Über die Verhältnisse … ?

You may also like...

9 Responses

  1. ein blogleser sagt:

    Danke für Deinen Artikel. Bundeskanzlerin und Außenminster haben trotz der geplanten harten Einschnitte für den Großteil der Bevölkerung noch gut Lachen – wie man derzeit gut auf Spiegel.de sehen kann. Kein Wunder, sie persönlich wird das Sparpaket vermutlich nicht treffen.
    Und auch die Mitverursacher der Finanzkrise (Finanzinstitute) werden bei weitem nicht den Teil zahlen, denn sie uns allen aufgebürdet haben. Zahlen sollen die Zeche auch die Armen und Ärmsten in unserer Gesellschaft: Arbeitslose und HartzIV-Empfänger.
    Das ein Umbau der Sozialsysteme scheinbar unausweichlich scheint, ist nicht von der Hand zu weisen, aber wie lange lässt sich der deutsche Bürger solch Ungerechtigkeit (Arme zahlen immer und die Reichen werden geschont) bei der Kostenverteilung noch gefallen?

  2. ein blogleser sagt:

    Heute wurde übrigens das neue iPhone4 vorgestellt:
    Google News fand jetzt gerade 4.658 Einträge für “sparpaket” und 15.317 für “iphone 4″.
    Man könnte meinen, so ein neues Spielzeug aus Amerika ist relevanter, als gravierende Einschnitte für unser aller Leben.

  3. FireFox sagt:

    Hi Blogleser,

    zum Glück schafft es niemand auf Ewigkeit sein Gesicht hinter einer Maske zu verstecken und früher oder später kommt die Fratze des Schreckens von allein hervor. Geschehen meiner Meinung nach mit diesem ‘“ausgewogenen, fairen und gerechten” Maßnahmen-Paket’.
    Ich finde es auf der einen Seite beschämend, dass stets die ärmeren Bürger bluten müssen und der Hang geht ebenso bereits Richtung “Otto-Normalverdiener”. Ich sehe es ja an meinen Abgaben vom Gehalt.
    Wir haben ca. !8 Millionen! ALG-2 / Sozialhilfe-Empfänger. Man stelle sich allein diese Masse an Menschen vor, die sich nicht mehr beuteln lassen. So etwas kann man nicht mehr auf die lange Bank schieben, zumal es den Anschein hat, dass an der nächsten Schicht (ich hasse diese Einteilung ja) gesägt wird.

    Wie wäre es denn, wenn der Staat keine Einsparung vornimmt und letztlich das Geld 1:1 von den Banken wieder holt, welches wir ihnen bereits zur “Rettung” gegeben haben?
    Das wäre doch ein Spaß … aber das ist nicht das Anliegen von Biene Maja (Schwarz-Gelb).

    Es ist zudem traurig, wie du auch schilderst, dass kaum darüber verhältnismäßig berichtet wird. Ich wette, wir dürfen uns alle noch eine Menge über uns ergehen lassen, wenn die WM kommt. Brot und Spiele sind seitens der Regierung ausgestellt und der “Wahlpöbel” ist abgelenkt ..

  4. chaosle sagt:

    FULL ACK !!
    Danke (:

  5. Artanis sagt:

    Und, wer geht auf die Straße? Niemand! Es interessiert nämlich absolut niemanden. Da wird sich kurz aufgeregt, maximal so lange, wie die Privatsender zwischen Lady Gaga und dem neuesten Konsolenspiel den Satz “Es gibt ein Sparpaket der Regierung” einflechten.
    Dummerweise sind alle Normalbürger die Verlierer und nicht die Wirtschaft oder gar die oberen Zehntausend. Alles was nach Abgaben für die Wirtschaft aussieht, fällt nämlich zurück auf den Bürger: Sowohl die Fluggesellschaften als auch die Bahn werden garantiert mit Verweis auf das Sparpaket die Preise erhöhen. Die Streichungen bei den Beamtenstellen trifft auch so unnütze Posten wie die Polizei, aber garantiert nicht so wichtige wie irgendwelche hochbeschäftigten Staatssekretäre…

    Saubere Klientelpolitik der FDP, die haben das an der Stelle echt drauf…

    Aber es gibt eine gute Nachricht: Deutschland wird vermutlich als letztes Land in Europa untergehen. Nur dummerweise ist dann niemand mehr da, der uns ein paar Milliarden Stütze rüberschieben kann…

  6. ein blogleser sagt:

    Na mal schauen, was so passiert während der Brot und Spiele Zeit. Die Gewerkschaften kündigten schonmal einen “heißen Sommer” an. Bleibt zu hoffen, dass deutlich mehr Menschen dabei sein werden, als bei den montäglichen Demos in Berlin gegen HartzIV.

    Nachdem es ja derzeit “in” ist,für den künftigen Bundespräsidenten bei Facebook zu voten (lief sogar im ARD-Nachtmagazin), kann man hier gegen das Sparpaket stimmen.

    @Firefox: Was hälst Du von Flattr? Würde gern etwas für Deine Artikel geben.

  7. ein blogleser sagt:

    Stimmungsmache einer Zeitung:
    “[…]Elterngeld sollte Verdienstausfall ausgleichen. Arbeitslose haben einen solchen Verdienst nicht, trotzdem gönnte ihnen die große Koalition diese Zahlung. Warum, konnte nie jemand erklären.[…]”
    Mich würde interessieren, wie ein solcher Absatz auf einen BILD-lesenden HartzIV-Empfänger wirkt.
    Viele drehen auch ohne derartige Kürzungen jeden Cent um.

    Der ganze Artikel hatte übrigens die Überschrift “Darum ist das Sparpaket gerecht” und der letzte Abschnitt lautet:
    “Im Klartext: Es geht vor allem um Sozialleistungen, die entweder nicht das erreichen, was sie erreichen sollen, oder die Zusatzleistungen aus besseren Zeiten. Sie zu streichen, soll nicht gerecht sein? Lachhaft.”
    Bei soviel Manipulation der Menschen ist man einfach nur noch sprachlos…

    P.S.: Beim Voting “Was halten Sie von dem Sparpaket der Regierung? ” haben derzeit 158488 Leser mitgemacht und die Mehrheit 61% findet: ”
    Das Sparpaket ist ungerecht! Es wird bei den Falschen gespart und gestrichen!”.

  8. FireFox sagt:

    @Artanis und @blogleser
    Eben genau das ist das Schlimme. Gepeitscht durch die klassischen und völlig objektiv, unabhängig und völlig selbst unterwerfenden Fachmedien wie B*ld, wird zudem auch noch die stark vertretene untere “Mittelschicht” verblödet. Interessant ist zudem, dass das hetzerische und teils demagogisch, aber auch inhaltlich falsche Konzept der B*ld selbst bei den Betroffenen funktioniert.
    Aus den Medien, die eigentlich völlig unabhängig sein sollten (öffentlich rechtlich) kann man keine unabhängige und wertfreie, wenn nicht sogar (gewagt) zensurfreie Berichterstattung mehr erwarten. Spätestens seit Koch seine Finger beim ZDF im Spiel hatte, sollte es normalerweise jedem bekannt sein.
    Nein, Politik, so wie sie seit den letzten Jahren statt findet, ist keine gerechte Politik mehr für alle, sondern für das Klientel. Die, die eh schon am Ärmsten dran sind und die, die das Ganze finanziell stemmen ‘müssen’ sind weiterhin noch mehr die Gelackmeierten. Und weil sie es bereits sind und noch mehr sein werden, wird die Wirtschaft zudem versuchen noch mehr vom Kuchen abzubekommen (siehe Lufthansa & Bahn).
    Nun kann man diskutieren – etwas, was die B*ld auf super tollem Niveau macht – dass ALG-2 Empfänger nur abgreifen. Das ist völlig falsch. Egal in welche “Schicht” ich sehe werde ich immer Nutznießer finden. Dies ist aber nur ein kleiner Teil – aber eben jener kleiner Teil bei den Ärmsten ist genau der, der pauschalisiert und verdammt und öffentlich gekreuzigt wird. Und weil es so schön ist wird dieser geringe Teil auch noch ins Gegenteil verkehrt und kunstvoll derart aufgeblasen, dass es auf einmal ALLE sind.
    Aber was kann man tun? Aufklären, Alternativen erarbeiten, diskutieren und sich einbringen.
    Wenn allein jeder nur 2 weitere dazu motiviert, hat man ein tolles Schneeball-Konzept.
    Das Problem ist die Verdrossenheit und die gefühlte Ohnmacht bzw. Machtlosigkeit, welche die Bürger resignieren lassen. Resignation und Desinteresse an der eigenen Zukunft verhelfen aber den Leuten in der damaligen und jetzigen Re’GIER’ung dabei, noch weiter Druck auszuüben.
    Ich habe ehrlich gesagt keine Lust den Big Bang zu erleben, wenn die Leute in bekannter Schwarz-Weiß-Film Manier ala Frankenstein mit Forken und Mistgabeln und brennenden Fackeln zum ‘Schloss’ in Berlin wandern.
    Sollte man aus der Geschichte nicht mal langsam gelernt haben?
    @blogleser: Ich fühle mich geschmeichelt, dass du mir flattr anbietest, aber bisher habe ich keinerlei Ambitionen dazu :-)
    Ich mache es, weil es mir Spaß macht und mache es dann, wenn ich die Zeit nebenbei habe.
    Arbeit, Kind und Frau, Parteiarbeit nebenbei fordern ihren Tribut – sollten mich aber nicht ablenken das Medium meiner Wahl dazu zu benutzen, die Leute in meiner näheren und weiteren Umgebung zu informieren, Infos kund zu tun oder auch anderweitig mit Wissen und auch Unwissen zu versorgen 😉
    Dennoch danke … wenn nicht heute, dann vielleicht morgen!

  1. 7. Juni 2010

    […] Über die Verhältnisse … ? – Ein Kommentar von Michael Hensel zu den Sparplänen von CDU und FDP der Bundesregierung […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">