Kategorie: Wirtschaft

Piraten: Ein Herz für Europa 0

Piraten: Ein Herz für Europa

Ich empfand diese Veranstaltung gestern (05.05.2014 im T-Werk in Potsdam) als sehr gut und informativ. Vielen Dank an @hubx und den Piraten in Potsdam für die prompte Bereitstellung sowie dessen Organisation und Durchführung 🙂

Transparenz-Offensive: Telekom informiert über Umfang der Auskünfte gegenüber Behörden 0

Transparenz-Offensive: Telekom informiert über Umfang der Auskünfte gegenüber Behörden

Die Telekom hat heute ihren Jahresbericht über die Auskunft an Sicherheitsbehörden für das Jahr 2013 veröffentlicht. Sie gibt darüber Auskunft, in wievielen Fällen (beim Unternehmen selbst) Anschlüsse überwacht, Verkehrsdatensätze, Teilnehmerbestands- und IP-Adressinhaberdaten abgerufen wurden. Man muss sich einmal die Zahlen genau auf der Zunge zergehen lassen: 49.796 Anschlussüberwachungen 436.331 Verkehrsdatensätze 28.162 Teilnehmerbestandsdaten 946.641 IP-Adressinhaberdaten Angeblich würde es ja nur wenige Menschen im Allgemeinen treffen – aber fast 50.000 überwachte Anschlüsse ist schon eine beachtlich hohe Zahl. Wir müssen echt viele Terroristen im Land haben … „Bemerkenswert“ ist zudem die Anzahl der IP-Adressinhaberdaten. In fast 1 Millionen Fälle wurden personenbezogene Daten ohne weitere Nachweise...

Ãœber den Tellerrand #29 0

Ãœber den Tellerrand #29

Heute gibt es mal wieder eine kleine Sammlung über Geschehnisse der letzten Tage. Auf gehts: „Halten sich die Geheimdienste für Gott?“ (FAZ) – sehr schöner Artikel! „Bundestagswahl: Die Macht der 30 Prozent“ (Heise) – das Argument „meine Stimme bewirkt eh nichts“ ist obsolet – Nicht-Wählen bestätigt lediglich den Status Quo „ARD Wahlarena mit Angela Merkel – Umringt von Wählern“ (Süddeutsche Zeitung) – das bisherige Worthülsen-Spektakel funktioniert nicht mehr, wenn es um konkrete inhaltliche Positionen geht und es wird offenbart, wie rückschrittig der Geist der Person und der Partei ist. Allein die falsche und in Sicherheit wiegende Aussage, dass E-Mails sicher...

„Handel mit vertraulichen Daten: Millionen deutsche Patienten und Ärzten werden ausgespäht“ 0

„Handel mit vertraulichen Daten: Millionen deutsche Patienten und Ärzten werden ausgespäht“

Beobachter sprechen von einem „der größten Datenskandale der Nachkriegszeit“ (SpOn)

Der Fall Mollath 0

Der Fall Mollath

Seit mehr als sieben Jahren sitzt Gustl Mollath aus Nürnberg in der geschlossenen Psychiatrie. Er hat alles verloren: Sein Haus wurde zwangsversteigert, geblieben ist ihm nicht einmal ein Foto seiner Mutter. „Ich hatte nicht einmal Punkte in Flensburg. Plötzlich sind Sie der kriminelle Wahnsinnige“, beschreibt Gustl Mollath sein Schicksal. Sein Fall beschäftigt seit Monaten Medien und besorgte Bürger. Der schlimme Verdacht: Gustl Mollath wurde weggeschafft, um Steuersünder zu schützen. Je länger man sich die Reportage ansieht, um so erschreckender, unglaublicher und weitreichender erscheint das Ausmaß zu werden – und die bayrische Politik sowie die Behörden ignorieren und verschleiern die Wahrheit...