Nachtrag BVerfG Urteil zur/gegen Online-Durchsuchung

Mein vorhergehender Eintrag sollte keinesfalls negativ erscheinen. Das BVerfG hat letztendlich f?r jedes elektronische Gerät, wie Notebooks, Handys welche unter anderem auch mobil eingesetzt werden klare Richtlinien festgelegt, wonach diese genauso wie der PC zu Hause als privat eingestuft werden, da sich private Daten oder Informationen darauf befinden könne. Quasi wurde ein IT-Grundrecht geschaffen. Faktum ist auch, dass hohe H?rden auferlegt wurden, die es erst zu ?berwinden gilt, wenn ?berwacht werden soll. Nur finde ich es an einigen Stellen zu schwammig ausgelegt und sehr weit interpretierbar, wenn es um die H?rden?berwindung geht.

Dennoch zeigt sich, dass sich das BVerfG erneut f?r die Grundrechte eines Jeden einsetzt und dieses trotz großen Druckes seitens der Regierung auch durchgesetzt hat.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 28. Februar 2008

    […] http://www.keentech.de/blog/?p=159 (Nachtrag BVerfG Urteil zur/gegen Online-Durchsuchung) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.