Wenn man unwissend mit der Firewall spielt …

… können massive Probleme auftauchen. Das konnte ein Hilfesuchender, der zu uns in die Firma kam, am eigenen Leibe leidlich erfahren.

Vor 2 Wochen erwarb er 2 Notebooks M16N80 der Marke MSI bei einem ansässigen Discounter. Just nach Ablauf von 14 Tagen nach erstem Einschalten kam er ohne Vorwarnung nicht mehr in sein System und wurde permanent zur Zwangsregistrierung aufgefordert. Trotz bestehender Internetverbindung war eine Online-Aktivierung des Vista Home Premium bei beiden Geräten nicht möglich. Ebenso verhielt es sich mit der Freischaltung via Telefon. Unentwegt meldete das System bei Versuch einer Aktivierung den Fehler 0x80072EFD nebst der Meldung „Die Echtheit dieser Windows Kopie wurde noch nicht bestätigt.“ Seltsam, und das bei einer vorher durch den Hersteller freigeschalteten Lizenz (OEM).

Da man stets bem?ht ist auch f?r Fremdkunden Leistung zu erbringen, habe ich mich mit Microsoft kurzgeschlossen. Nach einigem Hin und Her (und auch einiger Aufforderungen meinerseits) wurde ich mit der Genuine Advantage Abteilung verbunden, welche mir nach Schilderung des Sachverhaltes doch nahe legte, ich möchte mit dem Kunden sprechen, da auf Grund der Seriennummer und des gemeldeten Fehlverhaltens ein „nicht ganz legales Upgrade von Windows XP“ durchgef?hrt worden sein soll. Ich nahm den Kunden in Schutz, denn es handelte sich um Original Aufkleber nebst super toller Recovery-DVD. Wir einigten uns auf einen späteren R?ckruf (inkl. Vorgangsnummer) und ich telefonierte erst einmal mit MSI.

Was ich von Warteschleifen und Call-Centern halte, das steht nicht zur Debatte. Nach langem Hin und Her schaffte ich es bis zum direkten Supportler zu kommen (ca. 1 Stunde später). Nach Schilderung der Sachlage, nebst der Information von Microsoft bez?glich des suboptimalen Upgrades, bekam ich dann die Info, dass die Freischaltung/Aktivierung durch das BIOS des Notebooks eigentlich vorgenommen wird und es bei einigen Geräten zu besagtem Problem kommen kann. Daraufhin sendete er mir ein BIOS Update (welches nicht auf der MSI Seite vorhanden ist), welches eingespielt wurde.

Die Freischaltung via Internet funktionierte immer noch nicht, diesmal aber die via Telefon. Selbst ein Windows Update blieb ohne Erfolg mit oben angegebener Fehlermeldung.

Die Frage stand nun im Raum, wieso das Ganze nicht funktionierte. Nach langem „Informationen dem Kunden aus der Nase ziehen und nachhaken“ kam dann heraus, dass er dem Internet Explorer mittels der Vista Firewall sämtliche Kommunikationsrechte entzogen hat, da er ja Mozilla FireFox einsetze. Dementsprechend funktioniert der Windows Update Dienst nicht, da dieser Dienst anscheinend immer noch Kernkomponenten des Internet Explorers nutzt.

Letztendlich hat sein zu uns gebrachtes Problem folgende Fragen aufgeworfen:

1. Wieso werden Lizenzen, trotz anderweitiger Rechtsprechung, mit einem PC/Notebook gekoppelt? (MSI)

2. Wieso glaubt Microsoft immer zu erst, dass der Kunde ein suboptimaler Lizenznutzer ist?

3. Wieso kann der Windows Update Service ohne den Internet Explorer nicht leben?

4. Wieso befehligt man einer Firewall derartiges Chaos anzurichten?

PS: Wer einmal Probleme haben sollte bei der Freischaltung via Internet und gezwungen ist den telefonischen Weg zu gehen sei folgender Tip nahe gelegt, um schnell mit einem Menschen und nicht einer Maschine zu reden (da diese eh nach Eingabe der Zahlenkolonnen an einen Menschen weiter vermittelt, da die Freischaltung meist dar?ber auch nicht geht). Einfach an der Stelle, wo gefragt wird, was man denn freischalten will (Taste 1-3) die Taste 4 dr?cken und schon spricht man mit einer netten Dame mit kroatischem, ungarischem oder anderem Akzent.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Sven Amend sagt:

    hallo könntest du mir mal dieses BIOS zusenden an ? Ich habe nämlich genau das selbe Problem

  2. FireFox sagt:

    Ich hoffe, ich vergesse es nicht morgen. Ich schaue in meinem Firmen-Postfach nach, denn da ist diese angekommen.

  3. FireFox sagt:

    @Sven Amend Unter folgender Adresse ist das besagte BIOS-Update herunter ladbar (http://www.msi-computer.de/downloads/bos_exe/m16n80_306.iso). Das ist genau die Version, die mir zur Verfügung stand damals. Diese unterscheidet sich rein innerlich zumindest von dem Auslieferungs-BIOS im Notebook und half mir bei dem Kunden zumindest damit, dass ich Windows via Telefon freischalten konnte.
    Bitte daran denken, dass die ISO-Datei auf eine CD gebrannnt werden muss (nicht die ISO, sondern mittels Brennprogramm die ISO als CD-Abbild benutzen), damit dann der CD aus gebootet werden kann.
    Ich hoffe, es hilft dir …

  1. 18. Dezember 2008

    […] warte ich darauf wie lange das System laufen wird. Denn irgendwann verweigert Vista die Funktion, wegen unterbundenen Verbindungen zu Microsoft […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.