Lösung: Wie man sich unbeabsichtigt aussperrt …

Viele Geräte, vornehmlich Notebooks, besitzen seitens des BIOS die Funktion, den Festplattenzugriff/Festplattenschutz (Bootvorgang) mit einem Passwort zu versehen. Ebenso, wie bereits bekannt, ist auch die Absicherung des BIOS selbst möglich.

Das Fatale daran ist die teilweise mangelhafte Unterst?tzung von eingebbaren Zeichen bzw. deren Auswertung beim Festlegen bzw. Abfragen des Passwortes.

Angenommen, jemand schaltet einen derartigen Schutz ein und hinterlegt das Kennwort abc123abc? wird dieses bei Eingabe während des Startvorganges nicht akzeptiert. Der Grund liegt entweder darin, dass während der Festlegung im BIOS bestimmte Sonderzeichen (zum Beispiel !, ?, §, $, &) oder bei Eingabe vor dem Start diese einfach ausgeblendet werden. Dies hat zur Folge, dass man sich unendlich bem?ht sein System zu starten, tausendfach die Eingabe des Kennwortes mit der Niederschrift vergleicht und nicht mehr weiter weiß – und auch nicht mehr an die Daten kommt.

Im obigen Falle gebe man einfach abc123abc ein und das Notebook startet. Wieso? Fehler im BIOS? Fehler bei der Auswertung? Keine Ahnung, aber es hatte geholfen, nachdem ich vom eigentlichen Kennwort Kenntnis bekam …

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.