Lösung: POP3 Connector auf Abwegen

Lange hab ich gesucht und gesucht und gesucht und heute habe ich endlich eine Lösung gefunden, um das Problem eines Kunden zu beheben.

Der Kunde benutzt seit Jahren einen SBS 2003 (Small Business Server 2003) und ruft seine Mails via des beim SBS eingebauten POP3 Connectors ab. Dass dieser Connector nicht f?r seine Stabilität ber?hmt ist, weiß mit Sicherheit jeder, der damit arbeiten muss. Da das Ganze aber bisher wunderbar lief, bestand auch kein Grund der Sorge – bis vor 2 Wochen.

Der POP3 Connector verweigerte fast vollständig seinen Dienst. Im Ereignisprotokoll fand man bis auf einen nichts sagenden Fehler ?berhaupt nichts Verwerfliches. Der Fehler 1019, der beim POP3 Connector verzeichnet wurde zeigt lediglich, dass ein Fehler aufgetreten ist. Kurioserweise wurde danach mit der Ereigniskennung 1047 quittiert „Der Übermittlungsprozess wurde erfolgreich fertiggestellt.“ – das habe ich bemerkt, wie erfolgreich das war. Wie gesagt – keine weiteren Fehlermeldungen waren vorhanden und der POP3-Server war erreichbar (da interner Mail-Server & Proxy zugleich).

Das WWW spuckte f?r mich nichts brauchbares heraus, außer den POP3 Connector Dienst neu zu installieren. Meine Lösung zeige ich hier einmal:

  1. POP3 Programmordner umbenennen (Standard C:\Programme\Microsoft Windows Small Business Server\Networking) in z.B. in POP3_SIK
  2. regedit ausf?hren, zu erst eine Sicherung von HKLM\Software\Microsoft\SmallBusinessServer\Network\POP3 Connector anlegen und dann diesen Zweig löschen
  3. sicherheitshalber nach Dateien/Ordner mit folgendem Format (SITxxxxxx.tmp) suchen und löschen, z.B. mit SIT*tmp, ggfs. die Anzeige von versteckten und Systemdateien aktivieren
  4. die SBS 2003 CD mit der Nummer 3 in das Laufwerk des SBS 2003 Servers schieben und von dort manuell die POP3.MSI ausf?hren (zu finden unter Laufwerk_CD:\SBS\POP3) und installieren lassen
  5. dann, damit der POP3 Connector auch funktioniert, muss noch der dem Betriebssystem passende Versionsstand vom POP3 Connector erreicht werden – hierzu die KB833992 und dann KB835734 herunterladen und installieren

Danach sollte der POP3 Connector wieder ?ber die Serververwaltungskonsole wieder erreich- und konfigurierbar sein. Ohne die KBs scheitert dieser Punkt des Öfteren – die GUI schliesst sich sonst von allein und keinerlei Konfiguration ist möglich.

Jetzt nur noch die POP3-Konten f?r die Abholung und interne Exchangeserver-Zustellung einrichten und das Ganze sollte wieder laufen – und das ohne den Exchangeserver neu zu installieren.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.