Memory Hole – 16GB unter 32 Bit?

[singlepic=978,200,200,,left]Ich w?rde zu gern wissen, was Vista geritten hat, sowohl in beigef?gter Anzeige, als auch im Task-Manager zu behaupten, dass 16 GB (Gigabyte) RAM in der ollen Möhre sich befänden. Selbst wenn boardseitig möglich, ist selbst mit allem möglichen Feintuning unter 4GB Schluss. Wieso?

2^32 = 4.294.967.296 Byte ist die maximal mögliche Speichermenge eines 32-Bit Betriebssystems. Die tatsächliche fällt bei Weitem kleiner aus, da die im Rechner werkelnde Hardware ja auch irgendwie adressiert werden muss, in dem diese ihre Adressen zum Kommunizieren in bestimmte freie Bereiche knapp unter 4GB legen. Im g?nstigsten Falle ist mir bisher 3,7GB maximal nutzbarer RAM untergekommen. Aber 16GB schlägt bisher den Rahmen – vor allem, da die olle Möhre nur 2GB drin hat. *gr?bel*

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Tommy sagt:

    Wird wohl sehr interessant, wenn das nicht nur ein Anzeigefehler ist und Windows wirklich versucht den vollen Speicherbereich zu beschreiben.

  2. FireFox sagt:

    Wenn Anzeigefehler, dann zieht sich das aber ganz ordentlich durch das System. Mal sehen, was am Rechner passiert, wenn man etwas Speicher verbraten lässt und somit über die physikalischen 2GB kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.