NO_BOCK_TODAY_ERROR – SYSTEM HALTED

Da redet und redet und redet man, wie man am besten den Homeserver OS-seitig erneuern und verbessern könnte, und auf einmal ist ein Zugriff auf jenen welchen nicht mehr möglich. Hat der vielleicht gelauscht und mitbekommen, was ich mit ihm vorhabe? Habe gerade ?berhaupt keine Ahnung, weswegen der L?tte keinen Bock mehr hat und sich fluchtartig in den NO_BOCK_TODAY_ERROR – SYSTEM HALTED verkr?melt.

Wieso muss das denn immer so sein? Eigentlich habe ich gerade auch keinen Bock herauszufinden, wieso die Kiste keinen Bock hat. Allein die Rumbockerei macht mich ziemlich bockig. An der Hardware scheint es nicht zu liegen … augenscheinlich.

Naja! Heute brauch ich die Kiste eh nicht mehr und werde mich somit morgen damit herumbalgen. Suboptimales System halt … und wer bockt, der fliegt – oder so.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. toni sagt:

    Hallo auch.
    Das ging ja fix. Das Projekt ist ja fixer als fix vom Zustand „Operation normal“ in „System Panic“ gewechselt. Schauen wir mal auf die Anatomie dieses Zusammenbruchs:

    (1) Der Einsatz eines Windows Systems mit externen (USB)Festplatten als File (+Print?) Server birgt gewisse Risiken. Externe USB Festplatten sind zur sicheren Datenhaltung ungeeignet. Ist das System nicht mehr bootfähig, gibt es nur selten die Möglichkeit, die Fehlerlogs (von Windows) zu gewinnen. Das sind wenigsten 2 Sollbruchstellen.
    (2) Wannen- (Ausfall-) Kurve der Hardware verifiziert. Hardware fällt entweder zu beginn oder nach einer längeren Betriebszeit aus

    Aus Neugierde hab mal ein wenig über die Intel Atoms gegoogelt. Preislich sind die ja sehr atraktiv. Ein Intel Atom Board kostet im freien Handel ca. 60 EUR, eine Hülle drum herum mit Netzteil und Speicher dann >= 130EUR. Toms Hard-ware hat die Qualität der Intel Atoms passend beschrieben.

    Andererseis hätte ein Rescue Boot das System (falls HW ok) blitz fix wieder in Funktion versetzt. Gibts das unter Windows nicht?

    Ich nutzte sehr erforlgreich eine Ubuntu Server mit 2x1tb und 2×0.75tb je gespiegelt. Läuft gut, aber nicht immer durch; die anderen Standalone PCs haben sowieso alle HDs. Das schöne (und gleichermassen ärgerliche) ist: Hat das System ein Problem, hauts mir gleich ne Meldung um die Ohren. Easy going. Naja und Unix ist nunmal Rock-Solid.

    Ich hoffe, du bekommt deine Daten zurück.

  2. FireFox sagt:

    Ich habe das heute mal unter die Lupe genommen und musste feststellen, dass diesbezüglich wirklich kein Hardware-Defekt vorlag. Es war ein stupides Windows-Update, welches sich mal wieder voreingenommen selbstständig installiert hat. Mein Fehler, da ich die Updates leider automatisiert gelassen habe – ein Fehler, den ich bei den Systemen bei Kunden nicht mache. Zumindest nicht, dass diese automatisch installiert werden.
    Im abgesicherten Modus konnte ich an die Installation ran und mittels des Ereignisprotokolls ungefähr das eigentliche Problem ausmachen. Das Protokoll ist zwar nicht der Bringer, aber mit etwas Wissen bzw. Erfahrung ausreichend, um Problemfälle eingrenzen zu können.
    Die Daten selbst waren nicht betroffen, denn das System läuft auf einer internen Platte mit nichts weiter drauf, als dem OS. Die Daten sind auf einer externen Platte und zudem gespiegelt (manuell) auf einer weiteren Festplatte, die ihren Weg an einen sicheren Ort findet und nur für die frequentiellen Spiegelungen den Weg ins heimische Heim findet.
    Wie im voran gegangenen Beitrag werde ich definitiv den Wechsel des OS angehen. Ich denke hierzu werde ich, wie von Artanis vorgeschagen, meine Wünsche einfach mal äußern und vielleicht kann der eine oder andere seinen verbalen bzw. schriftlichen Beitrag zur unterstützenden Ideenfindung liefern.
    Auf jeden Fall wird es kein Windows. In einer VM für meine private, wie auch berufliche Software-Entwicklung unter .Net ja, zum Spielen ab und zu parallel auch, aber das war es auch schon.
    Wie gesagt: Keine Sorge – meine Daten sind nicht verloren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.