Verstehen einige Politiker, was sie so von sich geben?

Das Thema ist die Sperrung von Webseiten mit KiPo-Inhalten. ich hatte ja im ersten Tellerrand schon kurz etwas dazu geschrieben. Heute ist es nicht Frau von der Leyen, sondern Herr Bosbach, mit folgenden Zitaten:

Wer je diese Bilder nur ein Mal gesehen hat, wird das Anliegen unterst?tzen.

und

Wer eine Technik zur Verf?gung stellt, die als Medium missbraucht wird, um Kinder zu missbrauchen, hat eine gesellschaftliche Verantwortung.

Legt die Aussage von Herr Bosbach nahe, dass er jemals schon solche Bilder gesehen hat, dass er dar?ber urteilen könnte? Und wenn ja, dann frage ich mich, wieso er so etwas gesehen hat? Ist das nicht strafbar?

Und wie bitte schön soll das Internet als solches Kinder missbrauchen? Nach der Logik w?rden Fotografien, Videokassetten und DVDs das ebenfalls tun. Aber wie können solche Sachen ?berhaupt Kinder missbrauchen? Bedient das Internet die Kamera oder tut solch böse Sachen mit Kindern? Ich glaube kaum, denn wenn ?berhaupt sind es Menschen, die anderen Menschen so etwas antun wollen.

Schon heute, auch wenn ich die teilweise eingesetzten unrechtsstaatlichen Mittel und vagen Verdachtsmomente aufs Schärfste missbillige, funktioniert die explizite und gerichtete Sperrung und Abschaltung von solchen angebotenen Medien, wenn Kenntnis dar?ber gewonnen wurde – dazu muss man keine Zensur einf?hren, denn mit einer Zensur fängt es an, und andere werden folgen, wenn eine Technik wie diese eingef?hrt werden sollte, und die Produzenten von solchen Filmen und Bildern weichen eben auf andere Medien aus – wie Herr Tauss es treffend und mit Sachverstand an dieser Stelle kritisch formuliert.

Ich kann es immer wieder sagen: Das Internet besteht nicht nur aus dem WWW.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.