Update: BND droht Wikileaks

Wikileaks, welche sich auf die Fahne geschrieben haben, Informanten die Möglichkeit zu geben, brisante und mitunter geheime Informationen und Dokumente auf sichere Art und Weise zu veröffentlichen, werden laut der Meldung von Fefe und Wikileaks selbst vom BND bedroht.

Ich weiß zwar nicht, welche Handhabe der BND gegen einen weltweit agierenden Verein hat, dennoch macht mich es stutzig, dass alle Informationen und Dokumente ?ber und vom BND entfernt werden sollen – besonders diejenigen, ?ber die BND Mitarbeiter, die im Kosovo gefangen genommen wurden (Verdacht auf Anschlag).

The spy chief claims to have already engaged the BND’s legal machinery.
Last month an international scandal broke out after three BND secret agents were arrested and deported from Kosovo after photographing a recently bombed building in Kristina. The agents were accused of being behind the attack and their note books and electronic files seized by the notoriously corrupt Kosovo government.

The BND threats, made by President Ernst Uhrlau, were triggered by the Wikileaks publication of an article by Tom Burghardt, a US journalist, on the BND’s bungled Kosovo operation, together with a classified BND dossier on senior Kosovo figures from 2005–both of which were specifically named by Mr. Uhrlau.

Interessant wird Folgendes:

The BND, like the CIA, is forbidden by law to engage in domestic activities. Yet the threats, which were made in German as well as in English, hold no legal power outside of Germany. They must be assumed to be an attempt to engage Wikileaks via its German component–or does Mr. Uhrlau suggest it is now BND policy to kidnap foreign journalists and try them before German courts?

Clearly the BND has learned nothing from the 2006 „Schaefer report“ of the Bundestag which condemned illegal BND attempts to influence the German press. Indeed, an unredacted portion of the Schaefer report, which refers to BND attempts to influence Germany’s Focus magazine, is one of the „files or reports related to the BND“ released by Wikileaks.

Und wer es etwas genauer und auf deutsch haben möchte, der kann sich hier etwas belesen und seine Lesestunde weiter fortsetzen. Es werden dort mitunter die „schönsten“ Schnitzer dieses Geheimdienstes aufgelistet (zB. der Schäfer-Bericht, BND klagt gegen das Internet usw.). Ich frage mich immer mehr, was f?r Menschen in diesen, wie auch den anderen „Vereinen“ arbeiten … *kopfsch?ttel*

Update: Durch Trackbacks & Pingbacks bin ich noch auf folgende interessante Seite inkl. Beitrag gekommen. Schon erstaunlich und kriminell erscheinend, was der BND sich die ganzen Jahre geleistet hat. Es lohnt sich, Radio Utopie zu durchstöbern …

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.