BSOD – Fehlerschutzverletzung in Modul uboot-rakete-starten.dll

Heise, wie auch Fefe berichteten dar?ber, dass die Britische U-Boot Flotte ihre Betriebssysteme f?r deren U-Boote umgestellt hat. Das neue Betriebssystem heißt Windows – Tadaaa!

Da bekommt doch der Begriff BSOD (Blue Screen Of Death) eine ganz andere Bedeutung – besonders, wenn dieser bei den Waffensystemen auftaucht. Luke auf, ziiiisch und weg ist die Rakete. Oder aber der Reaktor fängt an zu schmelzen.

PS: Ich arbeite zwar mit Windows und supporte das auch beruflich, wie auch privat, aber in solch einem sicherheitsrelevanten Bereich hat Microsoft nix zu suchen. Sollte es Vista sein und keine Internetverbindung bestehen (wäre ja kritisch bei U-Booten, wenn diese irgendwie Daten austauschen via Internet), dann warte ich darauf wie lange das System laufen wird. Denn irgendwann verweigert Vista die Funktion, wegen unterbundenen Verbindungen zu Microsoft

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. StoiBär sagt:

    Als ich das bei der Tagesschau zuerst gelesen habe, meinte ich noch, es wäre Satire. Mir wird wirklich Angst!

  2. FireFox sagt:

    Nachdem ein paar mehr Medien darüber berichten, kann es leider kein verspäteter oder verfrühter Aprilscherz sein. QNX, Linux oder *nix (BSD/MacOS/usw) Systeme wären weitaus besser geeignet an dieser Stelle „Vertrauen“ zu schaffen. Zumindest würden diese zuverlässiger laufen …
    Ob die Rechner dort auch mittels Intel ATOM Prozessor laufen? Das Wortspiel wäre sinnvoll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.