Über den Tellerrand Nr. 3

  1. Die von der Bundesregierung durchgesetzte Vorratsdatenspeicherung sollte ja nur „bei erheblichen Straftaten und zur Terrorabwehr“ in „wenigen Ausnahmefällen“ (eine Handvoll im Jahr) erfolgen. Dass allein von Mai bis Juni 2008 Richter in fast 2200 Fällen den Zugriff erlaubt haben, zeigt um so mehr, dass wir eigentlich alle nur von oben behumst worden sind.
    Es zeigt auch, wie leicht Richter diesen erheblichen Eingriff in die Grundrechte stattgeben und wir uns alle nicht auf den Richtervorbehalt verlassen sollten. Es ist ebenso interessant, dass als Antwort aus der kleinen Anfrage nicht hervorgeht, wie oft das Ganze zum Erfolg gef?hrt hat. Ein Schelm, der … mit Sicherheit wäre mit Bekanntgabe der Erfolgsfälle das Ganze erst recht in Frage zu stellen – zumal das Ganze noch am BVerfG anhängig ist und die Bundesregierung denen Zahlen zukommen lassen sollen. Man beachte ca. 2200 Fälle in 1-2 Monaten. Und die Tendenz ist steigend …
     
  2. Wie Fefe trefflich schreibt, ist die SPD kontinuierlich nur noch am umfallen und er vergleicht es mit der String-Theorie. Es ist erstaunlich, wie schnell die auf einmal alle so offiziell angeprangerten Zweifel verschwunden sind und wie kämpferisch die SPD sich nach außen gibt.
    Was haben sie erreicht? Journalisten, Ärzte und Rechtsanwälte haben immer noch eingeschränkte Rechte – Geistliche und Politiker sind „immun“. Ist klar, warum das so ist. Kann denen wenigstens keiner ans Bein pieseln, Rechtsanwälte können bei Gesprächen/Kommunikation mit ihren Mandanten belauscht werden, Journalisten fehlen die Insider-Quellen, um die eine oder andere Mischpoke von denen da oben aufzudecken und es ist doch sicherlich interessant, wer, warum, was und weshalb beim Arzt ist.
    Ich sagte ja, wenn es um H.O.D.E.N. geht, wollen die alle welche haben. In diesem Zusammenhang möchte ich mal im Zuge des „uns bedrohenden islamistischen Terrorismus
    “ auf Gladio hinweisen, im Zusammenhang mit der Überwachungs- und Durchsuchungsmaschinerie versteht sich. Wer sich das mal ansieht und sich weiter beliest, wird die eine oder andere Ungereimtheit feststellen. Solange das nicht von oben geklärt und offen gelegt ist, kann man sich nicht sicher sein, ob das alles in der Welt nun real oder inszeniert ist.
     
  3. Meinungsbildung at it’s best: der Bildblog.de zeigt, wie schnell Medien, vor allem der Medienmogul schlechthin Axel-Springer-AG, gar keine bis maximal Teilwahrheiten unkontrolliert verdrehen und sie in einem ganz anderen Kontext verkaufen. Bild dir deine Meinung – weswegen dieses Käseblatt schon seit undenklichen Jahren definitiv nicht auf meiner „To Read“-Liste steht …
     
  4. Nicht immer wo sicher drauf steht, ist auch sicher drin. Was da herausgefunden wurde ist zum einen Betrug, zum anderen f?r den Benutzer eine suggerierte Sicherheit, die bei Weitem nicht existiert. Nutzt entweder TrueCrypt oder baut euch ein eigenes System, denn dann wisst ihr, was ihr habt und wie sicher es ist. Ich denke, dass wird immer wichtiger als so mancher denkt …
    Apropos – der Hersteller wird sicherlich in der nächsten Version damit werben, dass das Gerät doppelt so sicher ist, da eine zweifache XOR-Verschl?sselung genutzt wird.
    😉 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.