Das neue Jahr …

… wirft seine Schatten voraus und wird Einiges an Änderungen mit sich bringen.

Ganz am Anfang sei daran erinnert, dass ab heute die Vorratsdatenspeicherung f?r sämtliche Online-Aktivitäten gilt. Internetverbindungen und Mailkommunikation wird ab heute gespeichert – was das Zeug hält. Die TK-Anbieter wissen zwar noch nicht wie die Daten abgelegt werden sollen, die Bundesregierung ebenso wenig, aber gemacht werden soll es. Insofern erinnere ich noch einmal an die Nutzung von Verschl?sselung. Wer die Struktur einer Mail kennt, der weiß, dass es schwierig ist Verkehrsdaten von Inhaltsdaten zu trennen.

Heute war auch der Tag, an dem unsere L?tte ihren ersten Geburtstag feierte. Es ist schon seltsam, denn mir kommt es bei Weitem noch nicht so lange vor. Vielleicht ist ja doch etwas dran am Spruch: An Kindern sieht man, wie alt man wird. In diesem Sinne gratuliere ich unserer L?tten auch noch einmal von dieser Stelle aus und w?nsche ihr nur das Allerbeste in dieser schrägen und verr?ckten Welt.

In diesem Zusammenhang beginnt f?r mich auch die Elternzeit ab dem heutigen Tage. Bis Februar werde ich tags?ber (und nicht nur am Wochenende) die Belange unserer Tochter verwalten. Essen machen, Spazieren gehen, Einkaufen, Haushalt schmeißen (in den mir von meiner Natur aus gegebenen Grenzen) und die KiTa-Eingewöhnung stehen auf dem Programm. Ich muss zwar vornehmlich nicht arbeiten (außer hier und da später Teilzeit), aber ausruhen ist nicht – es wird eine Menge Arbeit und Anstrengung geben. Ja, die Akademikerinnen-Wurfprämie von Frau von der Leyen macht so etwas möglich …

Und wer die „tolle“ Ansprache „unserer“ Bundeskanzlerin verpasst haben sollte, der erhält hier nun noch einmal die Möglichkeit das Original zu sehen und im Anschluss eine, sagen wir mal, interessante Analyse in sich aufzunehmen. Rhetorisch interessant ist die Reihenfolge der zu bedenkenden Themen und – ich w?rde sagen – die Verfälschung vieler Fakten (Schönrechnen der Arbeitslosenzahlen). Interessant ist auch, dass selbst wir Deutsche wieder Geld in den Straßenbau investieren wollen und oh Wunder, endlich wieder in die Bildung … Irgendwie fehlt mir nur noch der Baby Hipp Mann mit dem Spruch „Daf?r stehe ich mit meinem Namen …“ – aber der Schönsprech spricht eh f?r sich – sofern man in Deutsch und Politischer Bildung etwas aufgepasst hat.

In diesem Sinne w?nsche ich ein frohes und gesundes Jahr 2009. Ich w?nsche allen offene Augen und hinterfragende Geister, auf dass wir alle gemeinsam dieses Land f?r uns und unsere Kinder wieder zu einen schönen Ort – unserer Heimat – machen.


Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Krecki sagt:

    Ich wünsche euch auch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009 sowie dir viel Spaß in deinen Vätermonaten. Ich habe diese Zeit sehr genossen und empfand das als eine Erfahrung, welche jeder Mann mal gemacht haben sollte.

    • FireFox sagt:

      Vielen Dank Krecki. Ich lasse mich einfach überraschen, wie das Ganze miteinander verein- und harmonierbar wird. Zumindest werd ich die Zeit genießen, wie auch jede Zeit, die ich mit unserer Lütten habe.
      Auch dir und deiner Familie wünsche ich alles Gute und Erfolgreiche im Neuen Jahr!

  2. Marcus sagt:

    Auch von uns ein frohes neues Jahr und alles Gute für euer Geburtstagskind!

  3. Tommy sagt:

    Wünsch dir und deinem Anhang auch ein frohes neues Jahr. Wieviel du dann wirklich zu tun hast, wird man ja sicher Anhand der Anzahl deiner neuen Einträge sehn *grinst*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.