RTFM

RTFM (Read The Fucking Manual) – ein Leitspruch, den ich gern immer zum Besten gebe, da sich ein Großteil aller Fragen und angeblicher Probleme damit lösen lassen. Dumm nur, wenn man selbst seinen eigenen Leitspruch nicht immer beachtet, denn dann w?rde ich hier und da nicht zu lange an einem „Problem“ sitzen.

Heute ist es mal wieder passiert – der Mac Pro hat noch einmal 4GB Speicher zusätzlich erhalten, damit meine VM’s zum Entwickeln auch mal parallel laufen können, ohne dass andere Programme, die ich zum Recherchieren benötige, nicht unsinnig ausgelagert und somit meine Aktionen nicht erst nach spannenden Leseaktionen des Swap ausgef?hrt werden.

Mac heruntergefahren, Mac auf, Speicher gesteckt, Mac zu, Mac gestartet und mal schnell im System-Profiler kontrolliert: 4GB sind erkannt worden, obwohl 8GB drin stecken. Darauf hin wieder Mac heruntergefahren, Mac auf, Speicher umgesteckt, Mac zu, Mac gestartet und der System-Profiler sagt: 4GB.

Aller guten Dinge sind 3 und schaute ins Handbuch. Dort wird explizit darauf hingewiesen, wie der Speicher bei bestimmter Anzahl an Modulen gesteckt werden muss. Anderenfalls wird der Speicher nicht korrekt bzw. gar nicht erkannt. Also Mac heruntergefahren, Mac auf, Speicher nach Anleitung umgesteckt, Mac zu, Mac gestartet und der System-Profiler sagt diesmal: 8GB.

Warum nicht gleich so? Notiz an mich: Wenn eigentlich Bekanntes mitunter zu lange her ist, dann gilt auch RTFM. Das erspart Zeit und Nerven.

PS: Wer seinen Mac Pro kosteng?nstig mit mehr Speicher ausr?sten möchte, der kann mal sein Auge auf zB. das 4GB Kit von Kingston speziell f?r Mac Pro richten. Im Vergleich zum Speicher, angeboten von Apple, spart man da mächtig gewaltig und f?r FB-DIMM ECC Speicher ist der Preis mehr als lukrativ.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 12. Januar 2009

    […] Elektronische Girokarte, äh Gesundheitskarte RTFM Jan […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.