Beratungsrestistent, merkbefreit, beides oder Absicht?

KiPo – ?berall wo man hinblickt fällt man ?ber KiPo. Rechtsexperten verlauten, dass der „freiwillige“ Vertrag, welcher eine Vorabzensur verwirklicht, rechtlicher Unsinn sei. IT-Experten und die ISPs verlauten, dass es rechtliche Unklarheiten gibt und die Sperrungen f?r den Anus sind, da diese sehr leicht umgehbar sind.

Dennoch tutet der nächste, in meinen Augen vom Typ Internetausdrucker, ins Horn und krault der Frau von der Leyen den R?cken.

Es sei „absolut richtig“, dass die CDU-Politikerin ihren Blick „auf den Schutz dieser Kinder lenke“ und gemeinsam mit Kabinettskollegen Zugriffssperren im Internet durchsetzen wolle. „Access Blocking“ sei in anderen europäischen Ländern „sehr erfolgreich“. Deutschland sollte bei der Bekämpfung der Kinderpornografie im Internet „nicht Nachz?gler, sondern Vorreiter sein“.

Hallo? In welchen Ländern? Wo sind die Fakten der Politik? Wie darf ich mir derzeitig das Spiel in der Politik vorstellen?

Ursula: „Och menno – keiner will mir zuhören. Aber es geht doch um die Kinder – alle, ja alle möchte ich besch?tzen vor Missbrauch und f?r deren Aufklärung und der Bestrafung der Täter sorgen!  Mir sind die doch sehr wichtig f?r meinen Aufstieg, äh meine Ideologie. Ilse, so steh mir doch bei …“
Ilse: „Na gut, wenn es um die Kinder geht … ich schreib und sag dazu mal was!“

Ilse: „Verdammt, Ursula – das hat nicht funktioniert und die Kritiken werden immer lauter. Gibt es denn nicht noch einen, der dir beistehen kann? Ich verzieh mich mal schnell ins Ausland, denn ich kann die Kritik gerade nicht so gut vertragen. Weißt ja, was man nicht sieht, das existiert auch nicht.“
Ursula: „Bestimmt der Johannes … ich werde mal mit ihm reden. Sicherlich hilft er mir bei der Einf?hrung der Zensur, äh, dem Schutz der Kinder. Johannes?“

Johannes: „Na klar Ursel … f?r dich als Vorzeige-Mutti doch immer. Und wen die Ilse dir schon hilft, dann helf ich dir auch … ich mach mal gleich was dazu fertig! Irgendwie muss man doch die Leute mundtot kriegen. Je schneller und leiser, umso besser“

Also noch einmal: wo sind die Fakten der Politik, außer, dass die anderen Länder es angeblich so erfolgreich machen, obwohl es nachgewiesener Weise in keinem Fall erfolgreich ist? Warum muss etwas brachial und schnell durchgesetzt werden, was keinerlei Wirkung zeigt und massiv in Grundrechte und andere Gesetze und Freiheiten eingreift? Wieso wird zu den nachweisbaren Kritiken keine Stellung genommen? Weil man keine Antwort darauf hat? Weil es nicht das eigentliche Ziel ist? Wie wird den missbrauchten Kindern damit geholfen? Die Täter m?ssen gefasst werden und wo kein Zugriff mehr erfolgt, da gibt es auch keine Zugreifer mehr …

Man, dieses Geschwafel von dort oben kann einem nur Angst und Bange machen. Wenn es wirklich um die Sache gehen w?rde, dann wäre auch ein kontroverses und argumentatives Gespräch möglich. Aber so? Wie sagt Dieter Nuhr so schön: „Wenn man mal keine Ahnung hat – einfach Fr* halten …“

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Tommy sagt:

    Na ich bin mal gespannt wie lange die Einrichtung dieses Zensurapparats mit Hilfe des Buzzwords KiPo noch vorangetrieben wird.. lange kann die Politik dieses Argument nicht mehr bringen, da ja mittlerweile jeder Hund sieht, dass mit einer Zensur von schon erstellten Bildern keinem geholfen ist.
    Ich kann mir eigentlich garnicht vorstellen wie beratungsresistent man sein muss um das ganze immernoch weiterzuspinnen und dabei zu behaupten es ginge der Frau v.d.L. nur um die Kinder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.