Cyber-Spionage

Ja, die Chinesen m?ssen mal wieder herhalten. Naheliegend ist es auf jeden Fall, dass sie bewusst und zielgerichtet bestimmte Systeme mittels Trojaner und Rootkit-Technologien einsetzen, um informations- und datentechnisch auf dem Stand zu bleiben. Und wer alles „Opfer“ von denen geworden ist – ja sogar auch Deutschland!!! Schlimm ist, dass die infiltrierten Systeme gegen solche Maßnahmen nicht in irgendeiner Form abgesichert sind bzw. es keiner vorher gemerkt hat. Vielleicht sollten Antiviren- und Firewallsoftware-Hersteller sich nicht knebeln lassen, damit staatliche Trojaner auf eine Whitelist kommen. Kaspersky hatte ja angedeutet, dass auf Drängen der Regierung sie diesen Schritt erwägen, wo die Frage im Raum steht, ob sie es nicht bereits f?r andere Trojaner tun.

In einer fr?heren Veranstaltung von Panda, der ich persönlich beiwohnen durfte, wurde explizit darauf hingewiesen, dass sie sich nicht den Abhör- und Spionagesoftware der USA unterworfen !hatten!, aber Symantec, McAfee und Co. taten es. Steht also die Frage im Raum, aus welchem Land, wer, wie Einfluss bereits auf die Hersteller genommen hat und welche Software nun wirklich nicht geblockt wird.

Man sollte mal bedenken, welche Software man einsetzt – Outlook Express sollte definitiv nicht mehr genutzt werden, denn Outlook ist ja bekannt daf?r mehr als sicher zu sein. Da kann man auch auf sichere, freie Alternativen zugreifen. Ebenso sollte es die Welt bedenklich stimmen, dass fast alles zu Spot-Preisen in China gefertigt wird – ja sogar ganze Rechnersysteme, wo man mitunter nicht mehr weiß bzw. nachvollziehen kann, was f?r Bauelemente mit welcher Funktion sich auf den Platinen befinden.

Bei all diesen Informationen sollte man eins nicht vergessen: So schlimm die Chinesen sind – die westliche Welt, beginnend mit den USA, England und auch Deutschland, ist nicht besser. Aber das haben die Meisten ja eh wieder vergessen, was der BND gemacht hat! Der Bundes- bzw. BND-Trojaner ist letztendlich nichts anderes, liebe Leser!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.