Terror-Propaganda überall

Überall wo man hinblickt findet Herr Schäuble nur noch Terror und islamistische terroristische Propaganda. Besonders im Web 2.0, in Social Networks und Plattformen, wie Youtube findet er diese ..

Besonders die „Anonymität“ der verfassten Nachrichten, Videos und Co. sind ihm ein Dorn im Auge, weswegen er die GIZ, die Überwachungsstelle der Polizeien und Geheimdienste, ins Leben rufen möchte und als Begr?ndung eben genau seine „Sorgen“ nutzt, um seine Forderungen nach mehr „Sicherheit“ vor den pösen Purchen, äh, Terroristen, Ausdruck zu verleihen.

Also liebe StudiVZ-, Facebook-, Twitternutzer und Blog- und Webseitenbetreiber – ihr alle seid verdächtig, Terror-Propaganda zu verteilen. Gesetze brauchen wir f?r solch eine Überwachungsstelle nicht und die Entscheidungen des BVerfG, wie das IT-Grundrecht, beachten wir gar nicht erst – hält ja nur auf.

Merket auf, denn Hr. Schäuble weiß es besser: Denn die Informationsgesellschaft ist auch Basis des Verbrechens. Jawoll ja! Vorher hatte es ja niemals nie nicht Verbrechen gegeben. Auch keine Terroristen, wie die RAF, denn wie konnten die ohne das Internet damals Terroristen sein?

By the way: fällt der Merkel-Podcast, die Bundestags-Livesendung und anderes netzunneutrales Gedöhns der Regierung auch unter Propaganda, die terrorisiert?

Wie sagt man so schön: Eine Regierung, die das Richtige tut, braucht feindliche Propaganda nicht zu f?rchten …

Und weil es so schön war und zum Thema passt, gibt es noch was zu Glubschen. Viel Spaß!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.