Geschehenes in D.

Mir sind die Geschehnisse in Deutschland nicht verborgen geblieben. Auf Grund meiner Abwesenheit im englischsprachigen Raum komme ich aber nicht dazu, Stellung zu nehmen. Schon gar nicht, weil die Internetverbindung hier derartig lahmt, dass es zu einem Marathon ausufert, ein paar Zeilen, geschweige denn einen langen Kommentar dazu zu veröffentlichen.

Ich habe mir die wichtigsten Meldungen markiert und kopiert und werde dazu bei meiner R?ckkehr am Wochenende Stellung nehmen und meine Meinung kund tun.

Eines vorweg: Das, was derzeitig bei euch dr?ben abgeht, war absehbar, wurde von anderen und auch mir mehr als einmal vorausgesagt und ist in meinen Augen mehr als bedrohlich f?r unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Ich spreche von beginnender Zensur via Gesetz (ja, das liest sich ganz anders, als der Provider-Vertrag oder der Entwurf), Weiterverwendung der Log-Daten von den Stopseiten zur Strafverfolgung (auch wenn man unbeabsichtigt durch Tippfehler oder Link-Scanning des AV-Programmes oder durch Prefetching zB. durch FireFox zugreift) und anderem Gedöhns. Anscheinend haben wir das aber nicht anders verdient …. mehr dazu am Wochenende …

Gr?ße aus der Nähe von London!

PS: Die Menge an Kameras hier ist wirklich erstaunlich – aber nicht im positiven Sinne … ich versuche mal einige einzufangen, damit man sich mal vorstellen kann, wieviel in einem Arial sich befinden …

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.