Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv

Douglas Adams hat es sehr treffend in seinem Anhalter geschrieben und anscheinend haben die meisten Leute sich eine Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv Brille zugelegt. Diese Brille wird bei Gefahr schwarz und da man nichts mehr sehen kann, ist man auch völlig sicher. Das unsere Behörden mit ziemlicher und garantierter Sicherheit gegen jeglichen Verdacht auf Kindesmissbrauch und Co. vorgehen, zeigt sehr deutlich der Bericht von Panorama – nämlich, dass sie gar nichts tun: schon gar nicht informieren oder aktiv werden … so viel zur Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv: wenn wir das Problem nicht sehen können, dann existiert es auch nicht. Ähnlich auch die Sperrlisten: wenn man es nicht mehr sehen kann (obwohl die Bilder nicht gelöscht werden), dann existiert auch keine KiPo.

Und so wie als Beispiel der Fall im Panorama geschildert wird, genauso wird auch bei diesem emotionalen Thema weiter verfahren werden. Man blendet einfach das Ganze aus, weil es einfacher ist, als sich dem eigentlichen Problem zu stellen.

Nun haben heute 5 große TK-Anbieter einen Vertrag bez?glich der „freiwilligen“ KiPo-Sperre mit dem BKA abgeschlossen (wo ich mir noch immer die Frage stelle, wie das ?berhaupt rechtlich möglich ist und wieso das BKA hier Judikative, sowie Exekutive spielen darf).

Geheime Verträge zur geheimen Umsetzung einer geheimen Sperrliste, erstellt durch ein geheimes Gremium inklusive Verantwortungs?bernahme durch eine Behörde im Falle der wahrscheinlichen Illegalität und Nötigung bis hin zur Erpressung durch staatliche Stellen – kurz, jedweder politischer, gesellschaftlicher und gesetzlicher Diskurs ist somit ausgeschaltet.

Hat Jemand noch im Hinterkopf, was eigentlich Demokratie ist? Das auf jeden Fall ist keine …

Es bedarf nur ein einzelnes schwarzes Schaf in den Reihen der ISPs, dem BKA, der Regierung – all jenen, die auf diese GEHEIME Liste Zugriff haben, und die KiPo-Szene wird mit tagesaktuelle Listen der gesperrten Seiten versorgt. Aber so weit w?rde ich persönlich nicht gehen – eher, dass auf diese Liste unkontrollierbar Dinge landen werden, die missliebig sind. Diese Gedanken haben auch die Aktivisten und Vereine, die sich heute vor dem Unterzeichnungsort eingefunden hatten

Interessant ist die Argumentation von Frau von der Leyen, die KiPo-Bilder als etwas hinstellt, wo jeder Unbedarfte s?chtig nach werden kann – eine Droge, der jeder unterliegen kann. Wissenschaftlich fundiert – versteht sich ..

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. UsualRedAnt sagt:

    Ola!

    Vortrefflich formuliert und leider eben so gut beobachtet!

    Nur äußerst naive Zeitgenossen dürften tatsächlich erwarten, dass die Politik dieses neue „Schwert“ je wieder aus der Hand legt. Viel wahrscheinlicher ist, dass es bald auch gegen andere „unmoralische“ Zeitgenossen geschwungen wird.

    Mit hanfigen Grüßen
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.