Windows 7 auf dem Mac Pro

[singlepic id=1139 w=200 h=200 mode=web20 float=left]Heute bin ich nach vielen Ruhepausen dazu gekommen mal Windows 7 RC auf meinem Mac Pro zu installieren. Die Installationszeit dauerte kaum 17 Minuten, geschuldet an den mehrfachen Bootphasen, wo ich nicht aufgepasst habe und er immer wieder Mac OS X startete. Erstaunlicherweise war nach der Installation fast jedes Hardware-Gerät mit Treibern versehen, sodass ich nur noch die aktuellen Audio- und Grafikkartentreiber hinterher schieben musste.

Ich bin ziemlich beeindruckt ?ber die Leistungsfähigkeit des Mac, wo er doch im Vergleich zu anderen PC-Systemen, die ähnlich „alt“ sind, doch weitaus besser abschneidet (jetzt knapp 1,5 Jahre). Gut, die Grafikkarte und die Platte kann man tauschen bzw. in den Mac dazupacken, um den Gesamt-Leistungsindex zu erhöhen. Das System selbst werkelt auf einer knapp 2 Jahre alten 120GB Platte und die Grafikkarte ist eine 8800GT. Insofern dennoch vollkommen ?berzeugend. Ich bin gespannt, wie sich die einzelnen Tests mit Anwendungen, Spielen und anderem Gedöhns machen werden. Ebenso, ob irgendwann mal der Aufr?stwahn im PC-Sektor aufhören kann, denn bisher schafft es kaum ein Programm oder Spiel die 2, 4 oder gar 8 Prozessoren (2×4) ?berhaupt effektiv und konsequent auszunutzen. Bisher heißt immer noch die Devise: mehr Takt und Cache, umso besser. Zum Beispiel war ich von Crysis & Co. mehr als enttäuscht, weil sie nicht in der Lage waren, mehr als 2 Kerne anzusteuern, um andere Rechenaufgaben – ja gar grafikintensive Rechenoperationen f?r „schwächere“ Grafikkarten auszulagern.

Wie auch immer … eins ist jedenfalls Fakt: ich arbeite gern mit Windows, supporte dies auch beruflich, wie auch privat, entwickle Anwendungen f?r Kunden auf diesen Systemen, aber Windows 7 wird in meinen Augen Mac OS X nicht das Wasser reichen können – aber es nähert sich langsam, ganz langsam, da hier und da ein paar Dinge adoptiert wurden … subjektive Meinung und Erfahrung halt.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Artanis sagt:

    … und während Windows 7 sich langsam MacOS X (Tiger/Leopard?) annähert, macht letzteres hernach gleich mal einige Schritte weiter vorwärts (Snow Leopard und aufwärts). 😉

    Allein die Tatsache, daß irgendein Micro$oft-Manager letztens den Geschäftskunden empfohlen hat, statt auf Vista direkt auf den Release Candidate(!) von Windows 7 umzusteigen, macht mir Angst (http://www.golem.de/0905/67165.html). Für wie bekloppt halten die ihre Geschäftskunden, eine RC produktiv einzusetzen?

    • FireFox sagt:

      Danke für den Link … da ist mir ja fast die Kinnlade heruntergefallen. Eine Korrektur habe ich aber 😉 der sprach von Testen bis zum Release bzw. bis zum ersten Servicepack, weil ja erst da ein Großteil der Fehler gefixt ist. Aber auch das spricht von Zuversicht und Vertrauen.
      Beim Rest, denke ich, sind wir uns einig Artanis. Windows wird zu Mac OS X und Mac OS X entwickelt sich weiter … irgendwie beruhigend ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.