„Pferdekutschen-Hersteller verklagen Autohersteller auf Abgabe“

Das Urheberrechtssystem läuft gewaltig aus dem Ruder. Immer mehr Forderungen, Drohungen, in Massen abgefertigte juristische Z?chtigungen, präventive Strafzahlungen, hochgeheime dennoch f?r alle bindende zwischenstaatliche Verträge, Ausweitung der Zensursula-Sperren, Aufhebung der Unschuldsvermutung und der Gewaltenteilung. Und weil der Kropf an der Geißel der Gesellschaft noch nicht voll ist, will man f?r „journalistisch hochwertige“ Leseware auch noch im Internet pauschal abkassieren.

Geht ja wohl gar nicht, dass einfach wild und frei zitiert wird, ohne dabei einen Obolus an den SchreiberlingVerlagVerwerter abzudr?cken. Wobei ich mich frage, wieso sich da der Axel-Springer-Verlag ?berhaupt zu Wort meldet – journalistisch hochwertig? Die BILD-Zeitung? Der Verlag, der das größte Desinformationsmedium Deutschlands betreibt? Der Verlag, der verantwortlich ist f?r die größte Volksverdummung in der Geschichte der Menschheit? Nicht auszudenken, was passieren w?rde, wenn der Durchschnitts-IQ des Bundesb?rgers 10 Punkte ?ber dem eines Toastbrotes liegen w?rde. Das darf nat?rlich nicht sein!

Soll nun der gemeine B?rger mitunter wieder in die Tasche greifen? Nach dem GEMA-Mist und den Urheberrechtsabgaben auf fast jeden Gegenstand in und auf meinem Arbeitsplatz nun solch eine geistige sinnfreie Umnachtung?

Kommen nun langsam alle aus ihren Löchern und wittern das Geschäft direkt und indirekt mit den Zensursula-Sperren? Vorher der Heidelberger Appell, die Kampagne der FAZ, Mr. Hubert Burda in der FAZ … da kann einem nur ?bel werden bei solch einem Ges?lz.

Google? Hallo? Wäret Euer Gnaden so freundlich und dreht den Heinis mal f?r ein paar Wochen den Ranking-Saft ab? Mich w?rde brennend interessieren, was die Internet-Langschläfer, die es verpasst haben ein geeignetes funktionierendes und interessantes Geschäftsmodell zu entwickeln, auf eine Blockade eurerseits antworten w?rden!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.