Von Plastik zurück zum Öl

Ich bin heute ?ber ein Video bei Youtube gestolpert und frage mich derzeit, ob das möglich ist. Ein Erfinder in Japan hat, unter anderem wegen der starken Verm?llung, eine „Maschine“ erfunden, mit der man Plastik zur?ck in Öl bzw. sogar durch Weiterverarbeitung in Benzin, Diesel und Kerosin umwandeln kann. Der Erfinder selbst spricht von ?ber 80% CO2 Einsparung gegen?ber Verbrennung von Plastik f?r die Beseitigung von M?ll und nachträglicher Energiegewinnung dadurch .. Gibt und funktioniert dies wirklich, wie im Video dargelegt und wenn ja, wieso wird dies nicht großflächiger eingesetzt?

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. chaosle sagt:

    Ich glaube das Problem ist einfach der Wirkungsgrad.
    Der braucht sicher massig Energie um Plastik zu verflüssigen, dann vergasen (und evtl noch aufbereiten zu Benzin, Diesel, Abfall).
    Jetzt muss er um Öko zu sein, den Strom auch Sauber erzeugen und da lohnt es sich vermutlich mehr, den Strom direkt zu verwenden, statt erst noch Öl aus Plastik zu erzeugen.

    Evtl. sollten wir den Plastikmüll für ein paar Jahrzehnte/Jahrhunderte lagern, irgendwann wird Öl so selten/teuer, dass sich das auch finanziell lohnt (:

    p.s.: habe keine Zahlen um das zu „beweisen“, evtl. ist es nicht annähernd so Strom intensiv wie vermutet. (:

  2. jensbernau sagt:

    Gab mal einen Bericht dazu im Fernsehen. Dort wurde gesagt das er das zum Patent angemeldet hat und ein Ölmulti sich diese Rechte dann gekauft hat. Max. für eigene Bedürfnisse darf er nun Öl produzieren.

  3. krueger@ventacom.de sagt:

    Gibt es, in Deutschland, mit sehr geringen Energieaufwand zu erzeugen. Näheres dazu auf Anfrage.
    krueger@entacom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.