Kategorie: Hard & Software

Unscheinbare, positive Änderung: Android 4.4 und Microsoft Exchange 0

Unscheinbare, positive Änderung: Android 4.4 und Microsoft Exchange

F?r mich hatte Android bisher im geschäftlichen Umfeld nicht so den Anreiz. Aus persönlichen Gr?nden. Es fehlten f?r mich grundlegende Funktionen, die f?r mich persönlich wichtig sind, wenn es zB. um den Abgleich mit einen in der Firma existierenden Exchange-Server (hier Exchange 2013) geht. Ich weiß nicht, wie es andere realisieren, wenn es darum geht, mehrere Kontakte-Ordner oder Kalender abzugleichen. Ich selbst habe getrennte Kalender-, sowie Kontakte-Ordner, um – was das Wort getrennt bereits ausdr?ckt – Kontakte und Termine kategorisch zu trennen. Dies ist f?r mich wichtig, da ich auch private Termine und Kontakte in meinem Benutzerkonto pflege und meine Kollegen auf...

Der eigene, selbstgehostete dynamische DNS-Service 7

Der eigene, selbstgehostete dynamische DNS-Service

Es gibt viele kostenlose dynamische DNS-Dienste im Internet. Seien es DynDNS, No-IP, AnyDNS oder Selfhost. Im Prinzip gewährleisten all jene Dienste eine ähnliche grundlegende Funktion: sie ermöglichen es, dass eine dynamisch vergebene IP-Adresse (wie bei den meisten Internetanschl?ssen die Regel) unter einem fest vergebenen Domainnamen erreichbar ist. Somit ist zum Beispiel einfach möglich, auf Anwendungen, Geräte und Dienste im eigenen privaten Netzwerk zuzugreifen, da unter dem fest vergebenen Domainnamen die jeweils aktuelle öffentliche IP-Adresse des Routers zu finden ist. Ich möchte gern an dieser Stelle den von mir genutzten und eingerichteten DynDNS-Service vorstellen und eine grobe Anleitung geben, wie man...

3

Kanban im IT-Support – ein privates Pilotprojekt

Im Zuge der Suche nach geeigneten und nicht ?berladenen Anwendungen / Tools f?r den IT-Support, bin ich ?ber das Verfahren „Kanban“ in der Software-Entwicklung gestolpert. Kanban ist ein „Pull“ basierendes Verfahren, welches die Menge der Arbeiten zu jeder Zeit beschränken  und der Abarbeitungsfluss nachvollzogen werden kann. „Pull“ basierendes Verfahren bedeutet, dass der Techniker / Entwickler usw. selbst entscheidet, welche Arbeit sich gerade in welchem Status befindet. Das Wort Kanban bedeutet urspr?nglich „Signalkarte“ (japanisch kan = Signal, ban = Karte) und ist eine Technik aus dem Toyota-Produktionssystem, mit der Lagerbestände reduziert werden und ein gleichmäßiger Fluss in der Fertigung hergestellt werden...

Kryptoparty: Digitale Selbstverteidigung 0

Kryptoparty: Digitale Selbstverteidigung

NSA, PRISM, TEMPORA, xKeyscore und weiß der Geheimdienst was noch. Einige waren ja schon immer ?berzeugt, dass flächendeckend ?berwacht wird und wurden belächelt. Die meisten sind in jedem Fall von den fast täglich neuen Informationen und dem Ausmaß ?berrascht. „Ich habe doch nichts zu verbergen!„, sind viele leichtherzig ?berzeugt. Welche Daten jedoch gesammelt, gespeichert und dann elektronisch ohne jeden Anlass untersucht, ausgewertet und verarbeitet werden, ist den wenigsten wirklich klar. Ebenso, wie leicht man in den Fokus der Überwachungsmaschinerie geraten kann. Am 12. September 2013 um 18:30 Uhr laden der Kreisverband Brandenburg an der Havel der Piratenpartei Deutschland zur Aufklärung...

0

[WebApp] poche – Links in der eigenen Tasche

Lange Zeit suchte ich einen Weg, um mir Webseiten f?r späteres Lesen zu „merken“ oder als Sammelcontainer zu dienen. Es gibt zahlreiche Tools, die diese Aufgabe erf?llen. Angefangen ?ber Pocket, Readability oder Instapaper, gibt es diverse Anbieter im Netz – ich suchte aber etwas, wo ich selbst „Herr ?ber meine Daten“ bin. Ungelogen: ich habe mir selbst Mails mit jeweiligen Links an eine separate Adresse geschickt, damit ich zu Hause die Beiträge/Artikel, die ich während des Tages gefunden habe, mir durchlesen konnte. Irre … Vor einigen Tagen bin ich ?ber poche gestolpert. poche ist ein einfaches Tool, was die Aufgaben erf?llt:...

3

Neue Folien zur „Digitalen Selbstverteidigung“

[blox_row][blox_column width=“1/1″] Wie angedroht, habe ich es doch geschafft, „zeitnah“ die Folien zu ?berarbeiten und hoch zu laden. Sie befinden sich im Downloadbereich oder aber hier und stehen als Version 2 zur Verf?gung. 😉 Die Folien stehen unter WTFPL Lizenz (Do What the Fuck You Want to Public License). Die davon abweichenden Grafiken sind gekennzeichnet. [blox_button text=“Digitale Selbstverteidigung v2 (LibreOffice Impress) (6.0MB)“ link=“/wp-content/uploads/Digitale-Selbstverteidigung-2013-v2.odp“ target=“1″ style=“flat“ color=“#2980b9″ icon=“icon-cloud-download“ size=“small“ align=“left“ animation=“none“/] [blox_button text=“Digitale Selbstverteidigung v2 (PDF) “ link=“/wp-content/uploads/Digitale-Selbstverteidigung-2013-v2.pdf“ target=“1″ style=“flat“ color=“#2980b9″ icon=“icon-cloud-download“ size=“small“ align=“left“ animation=“none“/] Neuerungen: Überarbeitung der Optik Überarbeitung des bereits existierenden Inhaltes neuer Inhalt: „Festplattenverschl?sselung“ und „Sichere Passwörter“ Versuch eines „modularen“ Aufbaus: somit ist...