Markiert: 2008

Über den Tellerrand Nr. 18 0

Über den Tellerrand Nr. 18

Ja, ich bin erstmal wieder zur?ck. Man hat mich heute aus dem Gebäude f?r Weißkittel wieder herausgelassen. Tiptop bin ich zwar noch nicht, aber besser als nix. Und da ich gerade sehe, dass der letzte Tellerrand doch schon ein Weilchen her ist, kommen nun wieder ein paar gesammelte „Werke“. Los gehts … Egal ob Vielreisender oder nicht: Wie doof muss man sein, dass eine Institution die eigene Post öffnet und einscannt, nur um sie via eMail zuschicken zu können? Wer keine Familienmitglieder oder Freunde hat, die mal in den Briefkasten schauen können, der sollte sich Jemanden anstellen, der mal f?r...

RTFM 6

RTFM

[singlepic id=1144 w=200 h=200 mode=web20 float=left]Derzeit testen wir in der Firma unterschiedliche Serverbetriebssysteme und Serveranwendungen aus, da die Infrastruktur bei uns erneuert werden soll. Zusätzlich muss man in diesem Gewerbe auf der Höhe der Zeit bleiben und seine Hände an neuen Hard- wie auch Softwaretechnologien legen – man möchte ja auch den bestmöglichen Support seinen Kunden zu Gute kommen lassen. Dass bei jeder Aktion auch immer RTFM (Read The Fucking Manual) gilt, sollte bekannt sein. Dass man selbst das mitunter nicht beachtet ebenso – zum Leidwesen der eigenen Zeit. Heute zum Beispiel lief eine knappe Stunde lang die Installation eines...

Technisches Frühstück, die Zweite … 2

Technisches Frühstück, die Zweite …

Wie gemeldet, fand ich mich heute in Berlin zum „Technischen Fr?hst?ck“ wieder. Der Gastgeber war sicherlich nicht schwer zu erraten: Microsoft. Die Veranstaltung war ein Mix aus Verkaufsveranstaltung, Snacks, Produktvorstellung, Snacks, Frage- und Antwortstunde und – nein, keine Snacks – einigen f?r mich undefinierbaren Dingen zum Beißen. Alles in allem hat sich die Riege dort ziemlich M?he gegeben ihre Produkte zu „verkaufen“. Zusätzlich konnte ich neue Begriffe und Ausdr?cke aus dem alltäglichen Leben eines Microsoftlers zu Papier bringen und hoffentlich nicht in mich aufnehmen.

Über Urlaub und neue Berufsfelder … 2

Über Urlaub und neue Berufsfelder …

Seit heute bin ich wieder zur?ck von einem 1-wöchigen Urlaub in Dänemark. Nach ruhigen 7 Stunden Autofahrt (hin, wie auch zur?ck) ist diese Reise nun zu Ende. Wir waren zu 8 und 2/2 in Blåvand und haben die Strandnähe inklusive einiger wunderschöner Sonnenuntergänge, die Sehensw?rdigkeiten, die Umgebung, das schöne Ferienhaus und das gemischte Deutsch-Dänische Flair genossen – oder sagen wir mal lieber Deutsch-Deutsch-Dänische Flair. Der Ort selbst ist meiner Ansicht nach mit 75% Deutschanteil (Urlauber) eher eine Art Kolonie. Wor?ber ich mich leider geärgert hatte, war der „miserable“ Internetzugang, welcher aus einem gewöhnlichen Modemkabel, parallel am Telefon angebracht, bestand. Da war...

Wirtschaftsjunioren … 2

Wirtschaftsjunioren …

Anfang des Jahres, auf der Neujahrs-Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Brandenburg, wurde ich unter anderem f?r „meine“ Dienste schon zu Beginn des neuen Jahres mit einem Geschenk ausgezeichnet. Völlig baff musste ich mich vor allen Gästen präsentieren, bis ich endlich geschnallt hatte, weswegen – wegen der Geburt unserer P?ppi. Es handelte sich beim Geschenk um ein Shirt. Wie ich finde, eine sehr nette Geste, welche mich damals auch in die eine oder andere Lokal-Zeitung namentlich und mit Bild brachte. Soviel zu sehen und gesehen werden … Da P?ppi nun eine passende Größe erreicht hat, kommt hier nun die Revanche 🙂 [singlepic=871,250,250,,center] Nochmals...