Markiert: BVerfG

Vertrauen in Wahlcomputer? 0

Vertrauen in Wahlcomputer?

Diese Frage stelle ich mir schon seit einigen Jahren und steht derzeit beim BVerfG vor einer Grundsatzentscheidung. Immer wenn „neue“ Gr?nde seitens der Bef?rworter erscheinen, versuche ich diese mit meinen Erfahrungen mit Soft- und Hardware in Einklang zu bringen. Bisher ist mir das aber nie gelungen. Wieso? Das versuche ich in der von mir bekannten „kurzen und knappen“ Art und Weise zu schildern und wäre zudem an den Ansichten anderer interessiert.

Terrorist vermisst … 0

Terrorist vermisst …

Irgendwie muss ich annehmen, dass den Bef?rwortern der Vorratsdatenspeicherung langsam die Argumente ausgehen. Was wurde uns nicht alles verkauft, wof?r wir die VDS doch so dringend brauchen. Von Terroristen ?ber KiPo, dann Raubkopierer. Das Ganze ist jetzt total „out“ – und der deutsche Michel kommt an einem Punkt, an dem er beginnt zu begreifen, dass da irgendwas nicht stimmen kann. Nun m?ssen die Selbstmörder und Vermissten als Begr?ndung herhalten. Frei nach dem Motto: Seid f?r die VDS – denn wer sich heute umbringt, kann ansonsten in 6 Monaten nicht mehr gerettet werden! Hallo? Geht es noch? F?r derartige Fälle braucht...

„Wir sind ratlos, wo das Problem liegen könnte“ 0

„Wir sind ratlos, wo das Problem liegen könnte“

Es ist ja bekanntlicherweise schon amtlich und Viele bekamen bereits Post (ich noch nicht, aber ich brenne schon darauf mit einer Musterklage mal beim Anwalt vorbeizuschauen). Der Inhalt? Die eineindeutige Steueridentifikationsnummer. Man könnte beinahe anfangen zu lachen, wenn das eigentliche Grundthema nicht so traurig wäre. Das es schier schwierig, vielleicht gar unmöglich ist, sämtliche Daten aus den einzelnen Behörden zusammenzufassen, das war fast jedem im Hinterkopf klar. Das die Zusammenf?hrung derart M?ll produziert hat sollte Jedem aufzeigen, wie gewissenhaft mit den Daten vor der Zentralisierung umgegangen wurde und mit Sicherheit danach weiter umgegangen wird. Ich habe nicht einmal gen?gend Finger...

Sie verwirren mich, Herr Ziercke! 2

Sie verwirren mich, Herr Ziercke!

Wie heute auf Heise zu lesen war, hat Herr Ziercke wieder einmal dran erinnert, wie sehr wir im Fadenkreuz des islamistischen Terrorismus stehen. Ich hätte es beinahe vergessen – gut, dass er mich daran erinnert hat. Ich bin vielleicht manchmal etwas langsam, wenn es ums Kn?pfen von Zusammenhängen und Hintergr?nden geht – manchmal – aber in seinem Kommentar stimmt doch Vieles vorn und hinten nicht. Gehen wir mal hermeneutisch vor. Er sehe keine Notwendigkeit daf?r, die vom Bundeskabinett bereits beschlossene Novelle des BKA-Gesetzes auf f?nf Jahre zu befristen und eine Evaluierung der umfassenden erweiterten Kompetenzen festzuschreiben, sagte Ziercke dem Berliner...

Ungereimtheiten, Unglaubwürdig- und Widersprüchlichkeiten 0

Ungereimtheiten, Unglaubwürdig- und Widersprüchlichkeiten

Wieder einmal existieren Meldungen voller unzureichender Informationen, Unklarheiten und Widerspr?che, die mich mitunter an der Glaubw?rdigkeit jener massiv zweifeln lassen. Der ePerso ist noch nicht einmal beschlossene Sache, aber er wird 2010 kommen. Und bis dato hat der B?rger ja Zeit sich f?r ein Verfahren der qualifizierten digitalen Signatur zu entscheiden. Möchte er diese auf seiner eGK oder seinem ePerso oder einer anderen kompatiblen Karte mit Chip haben. Ich frage mich, je mehr ich versuche weitergehende Informationen zu erhalten, wie die Regierung, der durchschnittliche Beamte oder Amtsangestellte dem durchschnittlichen B?rger, Rentner, technisch Unwissenden oder sozial Schwachen klar machen will, dass...

Der elektronische Personalausweis und seine Folgen 0

Der elektronische Personalausweis und seine Folgen

Ich hatte ja schon hier und da ?ber den bald, wenn es nach unserer Regierung geht , kommenden elektronischen Personalausweis in dem einen oder anderen Beitrag gesprochen. Ich möchte diesmal versuchen (ja, auch etwas subjektiv) die Nach- und die Nachteile (kein Fehler) aufzuzeigen.