Markiert: CSU

Über den Tellerrand Nr. 19 0

Über den Tellerrand Nr. 19

Erst einmal sorry: ein paar Tage war hier etwas „tote Hose“. Geschuldet an Arbeitseinsätzen, gesundheitlichen und gesellschaftlichen Belangen musste der Blog etwas zur?cktreten. Schließlich verdiene ich nicht daran, sondern es ist Information f?r alle 🙂 Um dem Ganzen wenigstens im Voraus eine positive Note zu verpassen: Ich begl?ckw?nsche Horti und seiner „stetig“ wachsenden Familie noch einmal in aller Öffentlichkeit zum henkelbehangenen Nachwuchs 😉 . Möget ihr die Freude, Stress, Sorgen und alles Weitere genießen, was wir auch genießen d?rfen. Und nein, das soll keine Drohung sein 🙂 Es gibt kaum vergleichbarere Erfahrungen, die man machen kann. Heute soll der Tellerrand...

Verlogene Bande 0

Verlogene Bande

Fefe hat mal die Pressemitteilung der, wie er sagt „Schwarzen Pest“ ala CDU/CSU, aufgelistet und mal fett hervorgehoben, was angeblich die CDU mit ihren Forderungen erreicht hat. Leser, die etwas aufgepasst haben, sehen mit Sicherheit, dass bis auf den Wunsch nach Sperren fast kein einziger Punkt der durchgesetzten Forderungen von der CDU/CSU kam. Nat?rlich Frau Krogmann, Ehefrau des stellvertretenden Chefredakteurs der BILD! Verlogen bis zum GehtNichtMehr! Bei den Verhandlungen mit der SPD ?ber das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen wurden zentrale Forderungen der Union umgesetzt: Durch die Sperrung der kinderpornographischen Seiten im Internet wird der Kampf gegen dieses...

Aprilscherz? Eher Hetze … 0

Aprilscherz? Eher Hetze …

Ich hoffe wirklich, dass die Aussage des CSU-Innenministers Herrmann ein Aprilscherz ist – ein ganz schlechter noch dazu, muss ich sagen. Wer sich hinstellt und meint, dass sogenannte „Killerspiele“  in den Auswirkungen auf gleicher schädlicher Ebene, wie Drogen und Kinderpornographie, stehen, kann man nur mit dem Kopf sch?tteln und es als schlechten Scherz handhaben. Obwohl – Scherz ist gelinde gesagt zu sanft, denn das grenzt ja schon an Aufhetzung bzw. Volksverhetzung (der LawBlog schreibt dazu noch Anderes): Killerspiele widersprächen dem Wertekonsens der Gesellschaft und gehörten geächtet, heißt es in der Mitteilung des Innenressorts. In ihren schädlichen Auswirkungen st?nden sie „auf einer Stufe mit Drogen...