Markiert: Daten

Transparenz-Offensive: Telekom informiert über Umfang der Auskünfte gegenüber Behörden 0

Transparenz-Offensive: Telekom informiert über Umfang der Auskünfte gegenüber Behörden

Die Telekom hat heute ihren Jahresbericht ?ber die Auskunft an Sicherheitsbehörden f?r das Jahr 2013 veröffentlicht. Sie gibt dar?ber Auskunft, in wievielen Fällen (beim Unternehmen selbst) Anschl?sse ?berwacht, Verkehrsdatensätze, Teilnehmerbestands- und IP-Adressinhaberdaten abgerufen wurden. Man muss sich einmal die Zahlen genau auf der Zunge zergehen lassen: 49.796 Anschluss?berwachungen 436.331 Verkehrsdatensätze 28.162 Teilnehmerbestandsdaten 946.641 IP-Adressinhaberdaten Angeblich w?rde es ja nur wenige Menschen im Allgemeinen treffen – aber fast 50.000 ?berwachte Anschl?sse ist schon eine beachtlich hohe Zahl. Wir m?ssen echt viele Terroristen im Land haben … „Bemerkenswert“ ist zudem die Anzahl der IP-Adressinhaberdaten. In fast 1 Millionen Fälle wurden personenbezogene Daten ohne weitere Nachweise...

Zensus 2011: Ein Überblick über die gesammelten und verknüpften Daten 0

Zensus 2011: Ein Überblick über die gesammelten und verknüpften Daten

  Das Zensus 2011 Gesetz ist sehr schwammig und mitunter habe ich einige Dinge ?bersehen. Dennoch habe ich mal die Pause genutzt und Tabellen erstellt mit den resultierenden und verbleibenden Datensätzen, die nach spätestens 4 Jahren anonymisiert werden. Ich habe bewusst die angeblichen Hilfsmerkmale weggelassen, um aufzuzeigen, was ?brig bleiben soll. Angeblich nach Aussage unserer Regierung bliebe nichts R?ckf?hrbares ?brig. Nun gut … Nach dem Zensus 2011 Gesetz (ZensG) werden in §3, §4, §5, §6 und §7 Daten erhoben. Zum Einen Erhebungsmerkmale und zum anderen Hilfsmerkmale. Laut §19 heißt es: (1) Die Hilfsmerkmale sind von den Erhebungsmerkmalen zum fr?hestmöglichen Zeitpunkt...

Probleme von Datenbergen 0

Probleme von Datenbergen

Dass angesammelte Datenberge Probleme bzw. Unannehmlichkeiten f?r mitunter Betroffene bereiten kann, dass brauch ich (denke ich zumindest) nicht weiter erwähnen. Dass ein alleiniger Verlass auf die Bereitstellung dieser Daten falsch ist, zeigt ein Beispiel hierzu, welches sich heute bei mir auf während meiner Arbeit aufzeigte. [singlepic id=1161 w=200 h=200 mode=web20 float=right]Ein Kunde rief mich heute zur Klärung einer Verständnisfrage an: Thema Google. Unser Kunde (A) wurde von einer anderen Firma (B) mit, nun sagen wir mal, sehr harschen Worten begr?ßt und aufgefordert, etwas gegen Anrufe zu unternehmen, die ständig bei (B) eingehen. Die Anrufer wollten aber nicht (B) sprechen, sondern...

Passt auf eure Daten auf 0

Passt auf eure Daten auf

Ein Erlebnis vom Freitag, welches ich allen mal nahe legen möchte, hat mir doch etwas die Verwunderung in die Augen getrieben. Wir haben ?ber die Bucht eine Stoffhandtasche (nein, nicht f?r mich – versteht sich von selbst) ersteigert, welche auch uns prompt zugesendet wurde. Beim Auspacken der Tasche aus der Verpackung fielen uns eine Menge Zettel entgegen. Nun waren das keine gewöhnlichen Zettel. Nein, es waren diverse Krankenscheine, Krankschreibungen diverser Art, Überweisungen, Schriftwechsel mit der Krankenkasse und eine Rechnung ?ber eine Pink-Vamp-Per?cke aus dem Sex-Shop! Wir w?ssten nun ohne Anstrengungen die Adressdaten (das w?ssten wir auch ohne das Ganze), Geburtsdatum,...

Terroristenkinder 2

Terroristenkinder

Na? Schon interessant, welche Ausmaße das Ganze langsam annimmt? Die CDU will dem Verfassungsschutz erlauben, auch Daten von Kindern ab 14 – besser noch ab 12 – Jahren zu speichern. Und jetzt kommts: „Ziel sei eine bessere Überwachung terrorverdächtiger Minderjähriger“. Was sind bitte schön „terrorverdächtige Minderjährige“? Etwa diese hier? Dann können (und werden) sie auch gleich alle ?berwachen. Langsam m?sste man es doch auch in der Bevölkerung peilen, was hier abgeht. Auf der einen Seite faseln die was von Missbrauch von Kindern und sowohl auf der einen, wie auch auf der anderen Seite „missbrauchen“ sie die Kinder f?r ihre Machenschaften....