Markiert: De-Mail

Deppen-Mail 1

Deppen-Mail

Die GroßKotzrigen GroKo verlangt Vertrauen. Vertrauen in ein Projekt immensen Ausmaßes in jeglicher Hinsicht. Ein Projekt, wo Firmen abspringen und lieber etwas Eigenes versuchen zu realisieren oder gar realisiert hatten. Wieso sollte ich dieser GroKo vertrauen? Nach Vorratsdatenspeicherung, ELENA, PKZ Steueridentifikationsnummer, BKA-Befugniserweiterung, Online-Durchsuchung und Internet-Zensur soll man gerade der GroKo Vertrauen in das Projekt DeppenDe-Mail entgegen bringen? Das ich nicht lache! Wer vertraut schon einen möglichen Überwachungsmechanismus aus Staat und Wirtschaft? Um es noch einmal ins Gedächtnis zu rufen verweise ich noch einmal auf einen zusammenfassenden Beitrag vom Februar auf meinem Blog: War klar, dass das B?rgerportal-Gesetz so schnell intern im...

„IT-Sicherheitskits“ gratis … 7

„IT-Sicherheitskits“ gratis …

und das Ganze mindestens 1 Millionen Mal – wenn es nach der Bundesregierung geht. Damit soll angeblich die Akzeptanz und die Verbreitung von Anwendungen f?r den ePerso geschaffen werden. Wenn ihr mich fragt, ist es ein mehr als einfacher Weg, den Bundestrojaner unter das Volk zu bringen. Mal im ernst – mit Sicherheit sind nur Windows-Nutzer „bevorteilt“, oder? Oder glaubt Jemand, dass die Regierung auf den beiliegenden CDs Antivirenprogramme und andere Anwendungen, wie Treiber usw f?r das Lesegerät, f?r Linux, Mac OS  X & Co. ausliefern? Programme f?r den ePerso … das klingt als ob man auf dem Ding Tetris...

De-Menz 4

De-Menz

War klar, dass das B?rgerportal-Gesetz so schnell intern im Kabinett beschlossen wurde. Und bisher haben sich meine Unkenrufe alle Male bestätigt. Hier ist also die neue De-Menz (Deutsche Email Mit Eingebautem Nachrichtendienst Zugang), ähh ..De-Mail! Kommen wir also zu den Fakten. De-Mail kostet Porto, denn nach „Berechnungen des Bundesinnenministeriums soll De-Mail jährlich zwischen 1 Milliarden und 1,5 Milliarden Euro einsparen, die sonst f?r den Versand ausgegeben werden„. Und damit die Einsparungen gegenfinanziert werden können: „F?r den Versand und die Bestätigigung muss er Porto bezahlen.“ Geile Logik, muss ich schon sagen! Was machen die mit den von unseren Steuergeldern eingesparten Milliarden, plus den neuen Portogeb?hren? De-Mail kostet...

De-Mail nicht kostenlos? 0

De-Mail nicht kostenlos?

Wie darf ich die Aussage zur folgenden Frage in der FAQ zur De-Mail verstehen? Wie teuer wird der De-Mail-Versand? Preise und Modalitäten wird jeder Anbieter von De-Mail im freien Wettbewerb um die Kunden selbst festlegen. Es wird voraussichtlich ein ähnliches Prinzip wie beim Postversand gelten: der Absender zahlt ein e-Porto. Ähm, hallo? Um zB. mit Behörden zu kommunizieren zahlt man dann trotz elektronischem Versand ?ber das Internet (was ja auch pauschal bei den meisten was kostet) ebenfalls? Auch wenn der freie Wettbewerb das Ganze auf 0,- € bringen sollte, bringt das Ganze zu den bisherigen Vorgängen kaum Verbesserung (die schnellere...

De-Mail: So einfach sicher, vertraulich und verbindlich wie heute die Papierpost 0

De-Mail: So einfach sicher, vertraulich und verbindlich wie heute die Papierpost

Mal ehrlich – wenn ich sowas lese, und das nur mit dem „bisschen“ Wissensstand ?ber Kryptografie, dann wird mir irgendwie schlecht! Leute ohne Ahnung wollen Leuten ohne Vertrauen Dinge ohne Wert andrehen? Weil es f?r den gemeinen B?rger zu kompliziert wäre, eigene Schl?ssel zB. mittels OpenPGP zu verwalten, schickt man dann die „vertrauliche“ Mail via dem Provider Web.de, GMX oder GMail, welcher diese f?r mich (!) signiert, verschl?sselt und weiterleitet? Da verringert sich ja der Aufwand der Vorratsdatenspeicherung und die Arbeit des BKA deutlich!  Den Code f?r den Safe oder die PIN/TAN zum Bankkonto lasse ich doch auch nicht bei...

De-Mail oder <strike>W</strike>Bürgermail 5

De-Mail oder WBürgermail

Damit die Kommunikation mit den Behörden b?rgernäher und schneller von statten geht (wer es glaubt), werkeln große Unternehmen an der sogenannten De-Mail. Eine eigenständige Mailadresse inklusive Zertifikat, mit der dann mit Behörden zertifiziert kommuniziert werden kann. Interessant ist, wer so alles daran „interessiert“ ist, uns „sichere“ Kommunikationswege zu verpassen. Die Deutsche Bahn, Deutsche Telekom und Deutsche Post entwicklen derzeit zusammen mit Microsoft … Das bedeutet: es wird zukunftssicher, wie ePost, die Daten werden vertrauensw?rdig, wie bei der Deutschen Telekom ?blich und in den letzten Monaten, Wochen und Tagen mehr als deutlich erkennbar sicher, behandelt, die Kommunikation verläuft schnell, zuverlässig und...