Markiert: DNS

Passendes … 2

Passendes …

Aus aktuellem Anlass hier ein paar Worte von Jean-Luc Picard. Schon interessant, wie tief sch?rfend, passend und seiner Zeit voraus so manch eine Serie oder Film sein kann.

DNS-Sperren erklärt für Laien 0

DNS-Sperren erklärt für Laien

Ich hatte es bereits bei Netzpolitik vor Tagen gesehen und ebenso bei Artanis. Es ist anschaulich und verständlich f?r fast Jedermann erklärt und somit mitunter eine gute Vorlage es auch den Nicht-Spezialisten begreiflich zu machen, auf welch unw?rdigen Niveau Wahlkampf, Populismus, Lobbyismus und Profilierungssucht betrieben wird und was hier massiv schief läuft. Ebenso sollte erkenntlich werden, dass dieses Vorhaben in keinster Weise etwas mit dem Schutz von Kindern zu tun hat, sondern mit beginnender Zensur, eingef?hrt auf dem R?cken eines moralisch verwerflichen Themas.

DNS-Sperren erst in 6 Monaten? 6

DNS-Sperren erst in 6 Monaten?

Wer das glaubt, dass die Erstellung der DNS-Sperrmechanismen f?r die Telekom besonders zeitaufwändig ist, der nagelt sich auch seine M?tze mit einem Presslufthammer an den Kopf. Die Telekom hat mindestens bereits die Basis f?r die DNS-Sperrmechanismen funktionsfähig, was man mehr als gut an der T-Online Navigationshilfe, ?ber die ich bereits berichtete, sehen kann. Ich glaube nicht, dass, wenn die Zeit f?r Sperrmechanismen benötigt wird, es sich um die Realisierung der DNS-Sperren handelt. Vielmehr, weil es der gesetzliche Rahmen der Gesetzesvorlage nicht einschränkt, wird an tiefergehenden Mechanismen gewerkelt – mit Sicherheit! Generell sei der Entwurf aber „technikoffen“ formuliert, sodass Provider auch...

DNS-Manipulation und eine seiner Folgen 1

DNS-Manipulation und eine seiner Folgen

Ich hatte mich ja bereits ?ber die eingef?hrte DNS-Manipulation seitens der Telekom geäußert. Jetzt taucht schon mit einer der ersten Fälle auf, wo diese „Domain nicht existent – ich leite auf Telekom-Server“-Sache mitunter „Schaden“ anrichtet. Viele Firmen haben Sicherheitsvorkehrungen gegen Spam und anderes Gedöhns, wo z.B. bei einer eingehenden Mail ein DNS-Lookup durchgef?hrt wird, um die Korrektheit der Absenderdomain festzustellen. Das ist mitunter ein Indiz, ob es sich um Spam handelt oder nicht. Durch die Umleitung der DNS-Anfrage oder besser dem Vorgaukeln, dass die falsche Domain doch existiert (auf dem Telekom-Server) wird durch diese Pr?ftools fälschlicherweise angenommen, dass die Absenderdomain...

Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv 1

Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv

Douglas Adams hat es sehr treffend in seinem Anhalter geschrieben und anscheinend haben die meisten Leute sich eine Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv Brille zugelegt. Diese Brille wird bei Gefahr schwarz und da man nichts mehr sehen kann, ist man auch völlig sicher. Das unsere Behörden mit ziemlicher und garantierter Sicherheit gegen jeglichen Verdacht auf Kindesmissbrauch und Co. vorgehen, zeigt sehr deutlich der Bericht von Panorama – nämlich, dass sie gar nichts tun: schon gar nicht informieren oder aktiv werden … so viel zur Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv: wenn wir das Problem nicht sehen können, dann existiert es auch nicht. Ähnlich auch die Sperrlisten: wenn man...

Überwachung und Zensur 2

Überwachung und Zensur

Morgen ist es so weit. Bisher 6 große TK-Anbieter werden freiwillig einen Vertrag unterzeichnen, um DNS-Sperren einzuf?hren. Welche es genau sind, findet man hier: Zensurprovider! Dass das mit Sicherheit nicht das Ende vom Lied sein wird und wir erst am Anfang der ganzen Manipulation und Verfolgung des Surfverhaltens stehen, habe nicht nur ich bereits mehrfach, wie auch hier, angesprochen, sondern es steht noch weit aus mehr auf dem Programm: Es ist uns wichtig, mit dem Gesetz die rechtlichen Regelungen daf?r zu treffen, dass wir ein Access-Blocking machen können. Ich w?rde noch weitergehen und nicht nur die DNS, also die allgemeinen...