Markiert: elektronisch

Elektronische Fingerabdrücke und verschwindende Zweckbindung 0

Elektronische Fingerabdrücke und verschwindende Zweckbindung

Als hätte ich es nicht vorher geahnt, trumpft heute Heise mit einer f?r mich im Voraus geahnten Meldung auf. Dem Bundesrat gehen die bereits beschlossene Zweckbindung zum Einsatz / Abruf / Verwendung der elektronischen biometrischen Daten (Fingerabdr?cke / biometrisches Passbild) nicht weit genug und fordert somit „Nachbesserung“ – sprich Verschärfung. Es ist bald nicht mehr so weit hergeholt, wenn jeder Fingerabdruck, der bei einem Tatbestand jeglicher Art aufgefunden wurde und sei er noch so zufällig und eigentlich ohne Belang, direkt mit den gespeicherten Fingerabdr?cken abgeglichen wird – ergo man selbst unschuldig ins Visier gerät. Was besonders interessant ist – eigentlich...

„Wir sind ratlos, wo das Problem liegen könnte“ 0

„Wir sind ratlos, wo das Problem liegen könnte“

Es ist ja bekanntlicherweise schon amtlich und Viele bekamen bereits Post (ich noch nicht, aber ich brenne schon darauf mit einer Musterklage mal beim Anwalt vorbeizuschauen). Der Inhalt? Die eineindeutige Steueridentifikationsnummer. Man könnte beinahe anfangen zu lachen, wenn das eigentliche Grundthema nicht so traurig wäre. Das es schier schwierig, vielleicht gar unmöglich ist, sämtliche Daten aus den einzelnen Behörden zusammenzufassen, das war fast jedem im Hinterkopf klar. Das die Zusammenf?hrung derart M?ll produziert hat sollte Jedem aufzeigen, wie gewissenhaft mit den Daten vor der Zentralisierung umgegangen wurde und mit Sicherheit danach weiter umgegangen wird. Ich habe nicht einmal gen?gend Finger...

Viren- und Spamschleuder mittels Trojanischem Pferd … 0

Viren- und Spamschleuder mittels Trojanischem Pferd …

[singlepic=917,300,300,,left]Ein heutiger Notfall eines Kunden hat mir mitunter einiges zu denken gegeben. Der Kunde hatte wirklich nicht sehr viel Wissen ?ber Computer an sich. Er nutzt diesen vornehmlich zur Kommunikation mit seinen Bekannten und Verwandten, da diese meist mehrere hundert oder gar tausende Kilometer entfernt wohnen. Da er zusätzlich recht erschwert mobil ist (gehbehindert, ansonsten topfit), hilft ihm der Computer dabei den Kontakt zur Außenwelt nicht zu verlieren. Ein erster Blick auf den Patienten war ersch?tternd – es gab schon augenscheinlich unterschiedlichste Schadprogramme, die den Desktop zum Einen mit Werbefenstern zupflasterten, zum Anderen ständig ?ber Bedrohungen und Einbr?che in den...

Ärger: Lachnummer Elektronische Gesundheitskarte und deren Macken … 0

Ärger: Lachnummer Elektronische Gesundheitskarte und deren Macken …

Irgendwie komme ich aus dem Kopfsch?tteln und Lachen nicht mehr heraus. Das Thema ist die elektronische Gesundheitskarte und die neu aufgetauchten Probleme inkl. einer möglichen und derzeit akzeptieren Lösung. Der besondere Knaller ist, dass selbst das BSI diese Lösung als akzeptabel empfindet. Hintergrund sind die bestehenden, gravierenden Probleme bei der PIN-Eingabe, wobei 75% der Tester in Flensburg nicht in der Lage waren die korrekte PIN einzugeben und somit deren Karte gesperrt wurde. Damit dieses nicht passiert, soll der Arzt treuhänderisch anstelle des vergesslichen Patienten dessen PIN verwalten und eingeben. Übersetzt heißt dies, dass ich mein geheimes Passwort einer „vertrauensw?rdigen“ Person...