Markiert: ELENA

Stoppt ELENA 0

Stoppt ELENA

Der FoeBuD e.V. hat f?r die Verfassungsbeschwerde gegen ELENA (Infos zB. hier) seine Pforten geöffnet. Leider ist die Zeichnungsfrist relativ kurz, dennoch wäre es schön, wenn sich so viele Menschen wie möglich daran beteiligen w?rden. Kosten? Lediglich mal ca. 5 Minuten Zeit plus 55 Cent f?r eine Briefmarke .. ich denke, dies sollte bei Jedem drin sein, um gegen den Datenkraken im Bereich Lohnabrechnung und der Sozialversicherung vorzugehen.

ELENA – ein Überblick 0

ELENA – ein Überblick

Wer es etwas genauer wissen möchte, was ELENA ist, und wie, was, wieso und warum dort abgelegt wird, der möge sich den sachlichen Beitrag des Datenschutzbeauftragten durchlesen, der wie immer sehr informativ ist und um Längen ?ber das hinaus geht, was ich hier sonst verzapfe. Im Zuge dessen schafft er einen neuen Begriff: die Lebens-Vorratsdatenspeicherung, welches wie die Faust aufs Auge passt. Ebenso zeigt er auf, wie leicht diese Datenberge mit doch brisantem, f?r die Wirtschaft sehr wertvollen Daten passieren kann (zB. wie Schufa-Klausel) und, wie wir es aus der Geschichte adaptieren können, auch wird. Prädikat: Sehr lesenswert!

Eure Letzten Euros Nun Abgeben (ELENA) 0

Eure Letzten Euros Nun Abgeben (ELENA)

und schummeln oder den Staat ?bers Ohr hauen gilt nicht mehr, denn bald weiß er genau, was wir alle verdienen. Der Bundestag hat heute den elektronischen Einkommensnachweis verabschiedet – genannt ELENA. Dass dort sensible Datenberge aufgehäuft werden – davon will ich gar nicht sonderlich reden, sondern diesmal eher ?ber das „Was bringt MIR/UNS das?“. Zuerst einmal: was bringt es dem Arbeitgeber und dem Staat? Arbeitgeber: ca. 86 Millionen Euro Nettoentlastung pro Jahr Staat: Einsparung von ca. 60 Millionen Papierbescheinigungen (leider keine Währungseinheit) Und jetzt f?r den B?rger? F?r ca. 10 Euro erhält er alle 3 Jahre eine g?ltige Signatur. Lohn-...

Datenmissbrauch ausgeschlossen … 0

Datenmissbrauch ausgeschlossen …

Vielleicht hilft mir Jemand mal auf die Spr?nge. Irgendwas stimmt nicht und ich kann mich nicht erwehren, dass unsere Politiker zu einer Lachnummer mutieren. Allein Aussagen, die in einem Artikel bei Heise veröffentlicht wurden, haben jedweden Zusammenhang mit der wirklichen Realität verloren. „Wenn Sie ihr Auto beim TÜV angemeldet haben, steht doch meistens einige Wochen später die GEZ wegen der Anmeldung des Autoradios vor der T?r.“ Bei einer Wohnungsummeldung verhält es sich ähnlich. So ist es in der Realität. Wer sich noch nicht gefragt hatte, wieso die GEZ so schnell bei Adressänderungen reagieren können, der sollte das mal nachholen. Zusätzlich...