Markiert: Linux

Der eigene, selbstgehostete dynamische DNS-Service 7

Der eigene, selbstgehostete dynamische DNS-Service

Es gibt viele kostenlose dynamische DNS-Dienste im Internet. Seien es DynDNS, No-IP, AnyDNS oder Selfhost. Im Prinzip gewährleisten all jene Dienste eine ähnliche grundlegende Funktion: sie ermöglichen es, dass eine dynamisch vergebene IP-Adresse (wie bei den meisten Internetanschl?ssen die Regel) unter einem fest vergebenen Domainnamen erreichbar ist. Somit ist zum Beispiel einfach möglich, auf Anwendungen, Geräte und Dienste im eigenen privaten Netzwerk zuzugreifen, da unter dem fest vergebenen Domainnamen die jeweils aktuelle öffentliche IP-Adresse des Routers zu finden ist. Ich möchte gern an dieser Stelle den von mir genutzten und eingerichteten DynDNS-Service vorstellen und eine grobe Anleitung geben, wie man...

Windows 7 nur mit Windows 0

Windows 7 nur mit Windows

Um Windows 7 mal nativ auf dem Mac Pro die nächsten Tage testen zu können, wollte ich einfach „nur“ die 64-Bit Edition von Microsoft herunter laden. Die Bedingungen f?r den Download lasen sich gut: benötigt werde der IE7, IE8 oder Firefox. Kein weiterer Ton zum benötigten Betriebssystem oder sonstigen Voraussetzungen. Ich also frisch ans Werk, mich mit meinem bestehenden Account angemeldet und – nichts passiert. Er sprang immer wieder zur vorherigen Seite zur?ck und startete den Download nicht einmal ansatzweise. Also eine virtuelle Maschine mit Windows XP gestartet und das Ganze von dort ausgef?hrt und – es ging problemlos herunter...

Keine Gefahr, da verboten 0

Keine Gefahr, da verboten

Welche Drogen muss man genommen haben, um in meinen Augen, massive Sicherheitsl?cken so wischiwaschi mit nichtssagenden Sprachblasen aus der Welt schaffen zu wollen? Das DECT Forum  die Kerle, die den DECT Standard f?r schnurlose Telefone „entwickelt“ haben, hatte eine Stellungnahme zur gelungenen Abhörmöglichkeit von Gesprächen veröffentlicht. Ich fasse mal zusammen: Da das Abhören von Telefongesprächen eine Straftat darstelle, sei es nicht möglich, Telefongespräche zufällig abzuhören. Nur Personen, die mit krimineller Energie und Absicht handeln sowie ?ber detaillierte technische Kenntnisse und Ausstattungen verf?gen, sind ?berhaupt in der Lage, Gespräche abzuhören. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Zufällig passiert dort eh nichts...

Adressbuch im Web 0

Adressbuch im Web

Habt ihr mal die Nummer oder Adresse eines Bekannten verlegt? Hat sich dieser auch noch dummerweise nicht ins Telefonbuch der T-Com eintragen lassen? Was? Ihr kennt aber dessen Internet Adresse? Dann sei ein Blick auf das gute alte Whois Gold wert. Sei es unter Mac, Linux, BSD oder via Web, nicht nur private, sondern mit Sicherheit auch wirtschaftliche Interessen können damit bedient werden. Ich denke da so an Werbung oder die leidlichen, „lieb gewonnenen“ Abmahnungen.[singlepic=905,200,200,,right] Zu finden sind teilweise die komplette Adresse des Domain-Besitzers, als auch in einigen Fällen Mail-Adresse oder Telefonnummer. Interessant wird es, wenn der Provider diese Daten...