Markiert: MSI

HomeNAS 1

HomeNAS

Nachdem nun die halbe Sippschaft der allgemeinen und speziellen GGRS (gelbglänzende R?sselseuche) heimgefallen ist, war hier und da am Wochenende Zeit, mich dem Thema NAS erneut zu widmen. Ich habe unterschiedliche Distributionen getestet. Zum einen Ubuntu Server, welches aber umgehend wieder von der Platte verschwand. Zum anderen testete ich FreeBSD. Mit Hilfe guter Anleitungen und dem Wiki von FreeBSD, ist es mir binnen kurzer Zeit gelungen die Basis eines NAS nachzubilden. Mit Hilfe von Samba und AFP (via Netatalk) hatte ich mein HomeNAS von außen zugriffig. Nachdem ich aber Stunden damit verbracht hatte, mittels CUPS den bei uns herum oxidierenden...

Servierendes Sparwunder 10

Servierendes Sparwunder

[singlepic=979,100,100,,left]Seit einigen Tagen steht unter dem Schreibtisch mein neuer „Server“ von MSI – ein Wind PC Nettop. Dieses Gerät wird mittels eines Intel Atom Prozessors betrieben und zeichnet sich durch seine Strom sparenden Eigenschaften aus. Unter normaler Last verbrät das Teil weniger als eine 40W Gl?hbirne und das zusätzlich mit 3 angeschlossenen externen USB Festplatten.

Mac: Boot Camp 2.0 != Boot Camp 2.0 7

Mac: Boot Camp 2.0 != Boot Camp 2.0

Diese Erfahrung musste ich von gestern zu heute leidlich erfahren. Das passiert, wenn man unwissend ist und keinerlei konkrete Hinweise im Internet findet. Hintergrund war die Neuinstallation von Windows Vista – diesmal aber als 64-Bit Version. Auf Macbook (Pro), Mac Pro, iMac und Mac mini Geräten gibt es bei mehr als 2 Gigabyte RAM das Problem unter Vista 32-Bit, dass nur 2 GB dem System zur Verf?gung stehen. Die korrekte Größe zeigt zwar die Systemansicht (die Seite, wo der Leistungsindex aufgef?hrt wird) an, dennoch werden nur maximal 2 Gigabyte RAM vom System genutzt. Ich vermute hier einfach, dass die Implementierung...

Wenn man unwissend mit der Firewall spielt … 4

Wenn man unwissend mit der Firewall spielt …

… können massive Probleme auftauchen. Das konnte ein Hilfesuchender, der zu uns in die Firma kam, am eigenen Leibe leidlich erfahren. Vor 2 Wochen erwarb er 2 Notebooks M16N80 der Marke MSI bei einem ansässigen Discounter. Just nach Ablauf von 14 Tagen nach erstem Einschalten kam er ohne Vorwarnung nicht mehr in sein System und wurde permanent zur Zwangsregistrierung aufgefordert. Trotz bestehender Internetverbindung war eine Online-Aktivierung des Vista Home Premium bei beiden Geräten nicht möglich. Ebenso verhielt es sich mit der Freischaltung via Telefon. Unentwegt meldete das System bei Versuch einer Aktivierung den Fehler 0x80072EFD nebst der Meldung „Die Echtheit...