Markiert: Server

Servierendes Sparwunder 10

Servierendes Sparwunder

[singlepic=979,100,100,,left]Seit einigen Tagen steht unter dem Schreibtisch mein neuer „Server“ von MSI – ein Wind PC Nettop. Dieses Gerät wird mittels eines Intel Atom Prozessors betrieben und zeichnet sich durch seine Strom sparenden Eigenschaften aus. Unter normaler Last verbrät das Teil weniger als eine 40W Gl?hbirne und das zusätzlich mit 3 angeschlossenen externen USB Festplatten.

Ein beharrlicher und blinder „Panda“ 1

Ein beharrlicher und blinder „Panda“

Wenn man seine Daten und seine Rechnersysteme vor Schädlingen, Schadprogrammen und hölzernen Pferden sch?tzen möchte, dann muss mindestens ein Virenschutzprogramm – ein Antivirusprogramm – auf den jeweiligen möglichen Opfern seine Arbeit verrichten. Das ist auch bei einem speziellen Kunden der Fall – nur leider hat hat ihm das nichts gen?tzt. Nicht deswegen, weil sein Server mit Viren bombardiert wurde, sondern weil sein eingesetztes Antivirenprogramm mit dem knuddeligen Pandakopf von jetzt auf gleich erblindete und massiven destruktiven Murks baute. Der Kunde meldete sich bei uns, weil er sich nicht mehr an seinem Server (Microsoft Small Business Server 2003) anmelden konnte. Nach...

Lösung: POP3 Connector auf Abwegen 0

Lösung: POP3 Connector auf Abwegen

Lange hab ich gesucht und gesucht und gesucht und heute habe ich endlich eine Lösung gefunden, um das Problem eines Kunden zu beheben. Der Kunde benutzt seit Jahren einen SBS 2003 (Small Business Server 2003) und ruft seine Mails via des beim SBS eingebauten POP3 Connectors ab. Dass dieser Connector nicht f?r seine Stabilität ber?hmt ist, weiß mit Sicherheit jeder, der damit arbeiten muss. Da das Ganze aber bisher wunderbar lief, bestand auch kein Grund der Sorge – bis vor 2 Wochen. Der POP3 Connector verweigerte fast vollständig seinen Dienst. Im Ereignisprotokoll fand man bis auf einen nichts sagenden Fehler...

Der Remote-Desktop-Client macht mir Angst 0

Der Remote-Desktop-Client macht mir Angst

[singlepic=907,200,200,,left] Beim Versuch mittels des “Remote Desktop Clients” (RDP) auf einen Server zuzugreifen, erhielt ich die im Bild dargestellte Meldung. Nicht nur, dass diese Info mir neu und bisher völlig unbekannt war, sondern dass die Meldung mir auch Angst um meinen Rechner macht. Kann eine RDP-Verbindung zu eine anderen Rechner, wo eh nur Bild- und Eingabedaten ausgetauscht werden, meinen Rechner beschädigen? Wenn ja, auf welche Art und Weise? Heimlich die lokale Platte um einige oder alle Daten erleichtern? Mit Hammer und Axt auf die Festplatte eindreschen? Kratzer in die Gehäuseh?lle verursachen? 😉 Fragen ?ber Fragen …

(Kontrollierte) Datensicherung = unnötige Kosten? 2

(Kontrollierte) Datensicherung = unnötige Kosten?

Diese Frage d?rfte f?r einen Kunden nicht mehr in dieser Form im Raum stehen. Aus welchem Grund auch immer hat sich das RAID 5 seines SBS 2003 Servers verabschiedet. Da die Festplatten als Solches nach der Pr?fung als weiterhin i.O. gelten, gehe ich davon aus, dass eine mehrfache Stromunterbrechung, wie sie auch geschildert wurde, dazu f?hrte, dass die RAID-Informationen nicht mehr korrekt waren und der RAID Controller das Raid als ung?ltig definierte. Selbst mit einigen unserer herkömmlich eingesetzten Tools war ein Rankommen an die Daten nicht möglich. Zum „Gl?ck“ gab es einen von uns damalig (vor 2 Jahren) eingerichteten Sicherungsjob,...