Markiert: Sperre

Zensur, Überwachung, Verbote und Wahlen 3

Zensur, Überwachung, Verbote und Wahlen

Vielen Dank, f?r Ihre Offenheit Hr. Wiefelsp?tz, denn zeigt es sich erst recht, dass Kritiker bez?glich der KiPo-Sperren von einf?hrender Zensur reden. Danke vielmals daf?r, denn Ihre Aussage macht in der Blogosphäre (hier, hier und hier), wie auch in einigen Medienkreisen, bereits die Runde. Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelsp?tz hat sich daf?r ausgesprochen, die im Gesetzentwurf gegen Kinderpornografie vorgesehene Sperrung von Internetseiten auch auf andere kriminelle Seiten auszuweiten. „Nat?rlich werden wir mittel- und längerfristig auch ?ber andere kriminelle Vorgänge reden“, sagte Wiefelsp?tz der „Berliner Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Es kann doch nicht sein, dass es im Internet eine Welt ohne Recht und Gesetz...

Löschverhinderung durch Dienstweg 2

Löschverhinderung durch Dienstweg

Na da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich mitunter durch AK Zensur auf die Antwort von Frau Krogmann auf abgeordnetenwatch.de gestoßen bin. Das BKA möchte also die bösen Seiten sperren, da bei bösem Material auf ausländischen Servern dieses nicht rechtzeitig vom Netz genommen werden kann, weil das BKA gelinde gesagt eine „bescheidene“ mangelhafte Organisation besitzt.  Etwas anders sieht es mit Inhalten auf ausländischen Servern aus: Hier tritt das Bundeskriminalamt aus Achtung vor der Souveränität der Staaten als deutsche Polizeibehörde nicht direkt an die in diesen Staaten ansässigen host-provider heran, sondern informiert die jeweiligen Polizeibehörden ?ber die daf?r vorgesehenen internationalen...

Stop(p) 4

Stop(p)

Ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen, dass Kindesmissbrauch eine sehr schlimme Sache und ein ernstes Thema ist. Ich denke aber, ?ber ein Stop(p)-Schild kann man sich aber mitunter am?sieren, vor allem, wenn der folgende Clip passt, wie die Faust aufs Auge. Schon in den 70ern wollte Schlemihl aus der Sesamstraße dem armen naiven Ernie ein Stop(p)-Schild verkaufen – hatte damals aber schon nicht funktioniert. Was also, wenn Ernie f?r die deutschen Bundesb?rger, das typische Stimmvieh und Schlemihl f?r unsere Ministerin von der Leyen stehen w?rden? (gefunden via Blogsprache)

Update: Löschen, statt verstecken .. 0

Update: Löschen, statt verstecken ..

Dass das Löschen von bösen Inhalten – hier vornehmlich bei Verdacht auf KiPo – fuktioniert, obwohl unsere Strafverfolgungsbehörden und die Regierung vehemennt der Meinung sind, dass das nicht geht oder zu schwer ist, zeigt der AK Zensur in beeindruckender Art und Weise. Die Abschaltung von Webauftritten mit kinderpornographischen Inhalten dauert nicht länger als die Übermittlung einer Sperrliste. Dies f?hrt die Argumentation der Bef?rworter des bloßen Sperrens ad absurdum – es gibt keinen sachlichen Grund, strafbare Inhalte im Netz zu belassen und sie f?r alle einschlägig Interessierten mit minimalem Aufwand weiterhin zugänglich zu halten. Was f?r eine B?rgerinitiative wie den Arbeitskreis...

Demagogie 0

Demagogie

Unpr?fbare und faktisch nicht belegbare Aussagen werden in einer Rede von Frau von der Leyen f?r den Wahlkampf ausgenutzt. An ihrer einstudierten Mimik und Gestik und dem gek?nstelten Tonfall erkennt man sehr gut, besonders bei den „reißerischen“ Worten, wie „betroffen“ sie wirklich ist. Und auch da möchte ich sagen – diese Dinge, die ich ihnen jetzt schilder’ lassen sie vielleicht im ersten Augenblick entsetzt und scheinbar ohnmächtig weil das Internet so weit und so global und so allumfassend ist. Aber da kommt auch wieder der Punkt, dass wir in der Lage sind… wir haben das Internet als Menschen geschaffen. Das...

Ohne rot zu werden … 2

Ohne rot zu werden …

Wie weit glaubt man einer staatlichen Behörde? Wie weit glaubt man dem BKA? Schenkt man dem BKA so viel Vertrauen, dass mit der Einf?hrung der KiPo-Sperren kein Schindluder getrieben oder das Ganze gar missbraucht wird? Ist das BKA in gewisser Hinsicht vertrauensw?rdig? F?r mich jedenfalls nicht – das hat das BKA schon damals vor Gericht und erneut mit ihrem Schriebs (Stellungnahme) bei der Bundestagsanhörung ?ber KiPo-Sperren klar gemacht – sie l?gen die Abgeordneten ohne rot zu werden ins Gesicht! Morgen ist die Anhörung und bei welchen Aussagen (die, die schon allein mir auffallen)? Zum Teil gewinnt das Bundeskriminalamt seine Erkenntnisse aus...