Markiert: Verschwörung

Mediensprech … 0

Mediensprech …

Fefe hat es etwas genauer betrachtet. Die Meldungen der Nordsee-Zeitung hatte ich auch gelesen, mitunter auch in vorherigen Beiträgen zum Thema verlinkt, aber anscheinend nicht so genau nachgesehen, wie er. Wenn man es mal genau liest, wird man merken, wie man mittels lockerer Schreibweise einen ganz anderen Sachverhalt konstruieren kann, wo man zu Recht die Frage stellt, ob wirklich unvoreingenommen berichtet wird. Meldung vom 05.03.2009 „Es gab SMS-Kontakt zwischen einem 29-jährigen Bremerhavener und dem Abgeordneten“, sagte Frank Schmitt, Leiter der Staatsanwaltschaft der Seestadt, mit Blick auf den Kinderpornografie-Verdacht gegen Tauss. Daten mit kinderpornografischem Inhalt seien zwischen den beiden hin- und...

Eine große Schnüffelei 0

Eine große Schnüffelei

Hätte jemand Derartiges vorher geäußert oder gar nur gewagt Vermutungen in diese Richtung anzustellen, wäre er gleich als ein Verschwörungstheoretiker hingestellt worden. Ist schon bescheiden mit diesem noch bescheideneren Begriff – sobald man etwas misstrauisch wird und Dinge versucht aus einem anderen Licht zu betrachten, wird man gleich in den Verschwörungstheoretiker- und Paranoiatopf geworfen. Selbstverständlich ist so etwas in D undenkbar! Wie sagte Ex-Kanzler Schröder damals? Putin sei ein lupenreiner Demokrat – wie die meisten Demokraten auch in Deutschland.